Neues aus Bad Hersfeld * kulturell * interessant * wissenswert*

Hessentag 2019 vom 07. bis 16. Juni in Bad Hersfeld - aktuelles, wissenswertes, interessantes -


Filmbeiträge zum Hessentag 2019



Blumenschmuck-Wettbewerb zum Hessentag entschieden

(PM) Die Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld hat sich zum Hessentag herausgeputzt. Nicht nur die Stadtverwaltung setzt etliche Projekte um, auch viele private Hausbesitzer haben ihre Fassaden im Vorfeld des Hessentages saniert und sind in den Genuss städtischer Zuschüsse gekommen. Zu dem konnte die Stadt Bad Hersfelder Bürgerinnen und Bürger motivieren, an einem Blumenschmuckwettbewerb teilzunehmen und so einen Beitrag zur Verschönerung des Stadtbildes zu leisten.

Initiiert vom Fraktionsvositzenden der Unabhängigen Bürger Hersfeld (U.B.H.), Hans-Jürgen Schülbe, hat eine unabhängige Jury alle angemeldeten Beiträge beurteilet. Die Preise werden ausgelobt in den Kategorien Blumenschmuck und besondere Gestaltung der Vorgärten sowie Blumenschmuck vor Fenstern und an Gebäudefassaden.

Hier die Sieger des Wettbewerbes

die Gärten „Am Weinberg 1c“
mit dem 1. Preis

Garten Im Abteiweg mit dem 2. Preis bewertet.

Der 3. Platz wurde geteilt und für die Blumenkübel „Am Markt 21“

Sonderform ObereFrauenstrasse10

Hans-Jürgen Schülbe (r.) als Initiator des Wettbewerbs. Mit der Durchführung war Fachbereichsleiter Johannes van Horrick (l.) von der Technische Verwaltung beauftragt

Der zweite Preis geht an die Doppelhaushälften „Am Markt 3 und 4“,

In der Wertung Gärten/Blumenschmuck wurden

die Gärten „Am Weinberg 1c“ mit dem 1. Preis und

ein Garten Im Abteiweg mit dem 2. Preis bewertet.

Der 3. Platz wurde geteilt und für die Blumenkübel „Am Markt 21“ und die Gestaltung „An der Unterau 5“ vergeben.

Der erste Preis in der Wertung Fassaden wurde

an den „Linggplatz 3“ vergeben.

Der zweite Preis geht an die Doppelhaushälften „Am Markt 3 und 4“,

den 3. Preis erhält das Haus „Am Markt 8“.

Die schöne Blumengirlande als Schaufensterschmuck in der Oberen Frauenstraße 10 begeisterte als Sonderform.

Alle angelegten Fassaden, Blumenkübel und Gärten haben zu einem guten Eindruck zum Hessentag beigetragen. Hans-Jürgen Schülbe als Initiator des Wettbewerbs bedankt sich bei allen Teilnehmern herzlich für Ihr Engagement.


Polizei und Stadt ziehen positive Bilanz des 59. Hessentages 

(PM) Ein fröhlicher und friedlicher Hessentag in Bad Hersfeld ging am Sonntagabend zu Ende. Am letzten Tag allein kamen noch einmal 105.000 Gäste in die Kur- und Festspielstadt und sahen den bunten Festzug, in dem sich ganz Hessen präsentierte. Das Konzert von Rea Garvey in der Sparkassen-Arena war mit 11.000 Besuchern ein großartiger Abschluss des 59. Landesfestes. Insgesamt besuchten 862.000 Menschen den Hessentag.

Voll aufgegangen sei die Verkehrsplanung, wie Bürgermeister Thomas Fehling erklärte. Mehr Menschen als zunächst erwartet sind mit Bussen und Bahnen während des Landesfestes in Bad Hersfeld angereist. Etwa 70 Prozent der Gäste nutzten dieses Angebot. Bürgermeister Fehling dankte der Verwaltung und dem Team, aber auch den vielen Partnern, der Polizei und den Rettungsdiensten für ihren Einsatz. Man nehme jetzt auch viele neue Erkenntnisse und Erfahrungen für künftige Veranstaltungen in Bad Hersfeld mit.
Rundum zufrieden zeigten sich ebenfalls die integrierten Veranstalter, wie Polizei-Bistro, Natur auf der Spur, Hessische Vereinigung für Trachtenpflege und Hessischer Rundfunk. Die Besucherzahlen aller Beteiligter waren gut wie selten zuvor, die jeweiligen Veranstalter waren mit mit ihren jeweiligen Veranstaltungsorten vollends zufrieden.

Auch die Polizei Osthessen zieht eine durchweg positive Schlussbilanz. „Unser Ziel und Auftrag während des zehntägigen Hessentags für bestmögliche Sicherheit der Festbesucherinnen und Festbesucher zu sorgen, ist voll aufgegangen“, zeigen sich die beiden verantwortlichen Polizeiführer Martin Nickl und Hans-Dieter Blum mit dem Verlauf des diesjährigen Landesfestes in Bad Hersfeld aus polizeilicher Sicht sehr zufrieden. „Das Straftatenaufkommen war erfreulicherweise gering“, betont Martin Nickl und Hans-Dieter Blum ergänzt: „Auch die erwarteten Verkehrsprobleme blieben aus.“

Das Einsatzkonzept der Polizei wurde weit im Vorfeld des Hessentags in monatelangen Vorbereitungen und Planungen erarbeitet. Eine Vielzahl von Polizistinnen und Polizisten war im Dauereinsatz und trotz langer Einsatzzeiten, Umstellung des Schichtdienstes und Urlaubssperre stets hochmotiviert und immer gut gelaunt.

„Wir haben in Bad Hersfeld ein fröhliches, abwechslungsreiches und vor allem störungsfreies und sicheres Landesfest erlebt“, sagt Osthessens Polizeipräsident Günter Voß und lobt zugleich die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Hersfeld, der Staatskanzlei, der Bundespolizei, den Hilfs- und Rettungsdiensten, den Sicherheitsdiensten sowie den zahlreichen Ehrenamtlichen.

„Es war eine Freude zu sehen, wie die vielen hessischen Polizistinnen und Polizisten rund um die Uhr mit Ihrem unermüdlichen Einsatz für Sicherheit, Beratung aber auch für Unterhaltung gesorgt haben. In Bad Hersfeld hat man sich wohlgefühlt,“ so Voß.

Bundespolizei

Ein positives Fazit zog auch der Polizeiführer der Bundespolizei, Polizeioberrat Rainer Paul.

"Ich bin sehr zufrieden mit unserem Einsatzverlauf!“, lobte er. „Am Bahnhof der Lullusstadt entstand zu keiner Zeit eine gefährliche Situation für Bahnreisende, niemand kam zu Schaden. Das war unser oberstes Ziel und ist somit mehr als ein gutes Ergebnis.“

Garant für den Einsatzerfolg war ein schlüssiges Einsatzkonzept, dessen Ziel stets die Sicherheit der Bahnreisenden beinhaltete. Besonders nach den Großveranstaltungen, als binnen kürzester Zeit große Menschenmengen über den Bahnhof ihre Heimreise antreten wollten, hat sich die Wichtigkeit einer geordneten Reisendenlenkung gezeigt.

Hier gebührt nicht nur den Einsatzkräften ein großes Lob, sondern auch den vielen Hessentagsbesuchern. Durch Verständnis für unsere Maßnahmen und sehr positive, persönliche Rückmeldungen, auch auf den Social-Media-Kanälen, wurde unser Einsatz schlussendlich ein Erfolg.

Rund 91.000 Menschen nutzten den Zug für die Fahrt in die Hessentagsstadt und zurück. Das sind 182.000 Reisebewegungen über den Hersfelder Bahnhof. Die Zahl der festgestellten Straftaten liegt auf einem sehr niedrigen Niveau. Das war ein schöner und vor allem friedlicher Hessentag.



862.000 Besucher feiern den Hessentag - Ministerpräsident Volker Bouffier: „Der Hessentag ist ein Stück Heimat – er war faszinierend lebendig und gibt mir große Zuversicht“

(PM) Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und der Bürgermeister von Bad Hersfeld, Thomas Fehling, sind begeistert: 862.000 Besucherinnen und Besucher haben den 59. Hessentag in der Kur- und Festspielstadt besucht und ein fröhliches und überaus friedliches Fest gefeiert. „Der Hessentag hat gehalten, was er versprochen hat. Er war faszinierend lebendig“, sagte Bouffier am heutigen Sonntag.

Der Regierungschef zeigte sich tief beeindruckt von diesem Hessentag. „Die vielen Menschen, die aus der Region und auch weit darüber hinaus nach Bad Hersfeld gekommen sind, haben während der zehn Tage eine wunderbare Atmosphäre erlebt. Mein Eindruck ist: Die Bad Hersfelder sind zusammengerückt und haben gemeinsam diese Veranstaltung meisterlich gestemmt. Es war ein Fest der Bürger für die Bürger. Mein besonderer Dank gilt den vielen Helferinnen und Helfern, ohne die unser Landesfest nicht möglich wäre. Alle haben dazu beigetragen, dass der Hessentag auch heute noch – nach fast 60 Jahren – nichts von seinem Ursprungsgedanken verloren hat: Der Hessentag bringt die Menschen zusammen. Er unterhält, informiert und vereint Tradition, Gegenwart und Zukunft“, sagte der Regierungschef. „Für mich persönlich ist der Hessentag ein Stück Heimat. Ich sehe, dass auch in einer Zeit mit tiefgreifenden Konflikten und großen Veränderungen der gesellschaftliche Zusammenhalt funktioniert, wenn wir uns dafür einsetzen. Das gibt mir große Zuversicht.“

Aus allen hessischen Städten hier in Bad Hersfeld

Bürgermeister Fehling betonte, dass „wir eine sehr erfolgreiche und friedliche Großveranstaltung erlebt haben, die für manch eine und manch einen in unserer Stadt schon fast den Status einer einmaligen Lebenserfahrung erreicht hat. Wir nehmen diesen Geist und die vielen positiven Rückmeldungen unserer Gäste mit in die Zukunft. Auch praktisch geht der Hessentag für uns weiter: So könnte die fantastische Lichtaktion der Kirche unter dem Namen ,Feuer und Flamme‘ möglicherweise städtebaulich als dauerhafte Illumination der Innenstadt weitergehen. Auch wird schon diskutiert, ob unser eigenes jährliches Weinfest nicht an den Standort im Stiftsbezirk verlegt werden könnte, wo wir in diesem Jahr das Weindorf des Hessentages gesehen haben. Mein persönlicher Dank geht, stellvertretend für die ganze Mannschaft der Stadtverwaltung, an unsere Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann und ihren Stellvertreter Markus Heide für ihre aufopfernde und großartige Arbeit. Überhaupt hat sich vor Ort ein wunderbares Team aus sehr vielen Partnern und ehrenamtlichen Helfern zusammengefunden, das einen, wie ich finde, wunderbaren Hessentag in Bad Hersfeld auf die Beine gestellt hat.“

 

Heute endet das Landesfest mit mehr als eintausend Programmpunkten mit einem weiteren Höhepunkt: dem Konzert von Rea Garvey in der Sparkassen Arena. Derzeit schlängelt sich der traditionelle Festumzug auf einer Länge von rund 2,1 Kilometern durch die Altstadt. Die Polizeireiterstaffel Hessen, das Landes-Polizeiorchester und das diesjährige Hessentagspaar, Katharina Löhwing-Diebel und Dennis Diebel, führen die 57 Motivwagen und 79 Fußgruppen an. Insgesamt sind die rund 3.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der von vielen tausend Menschen gesäumten Strecke rund viereinhalb Stunden unterwegs.

Das Hessentagspaar ist glücklich über den gesamten Verlauf des Hessentags

 Besonders gefreut hat sich der Regierungschef über den großen Andrang in der Landesausstellung auf dem Marktplatz. Mehr als 19.000 Menschen informierten sich beispielsweise am Pfingstsonntag bei den Hessischen Ministerien, den Landtagsfraktionen, Vereinen, Verbänden und Institutionen über die Vielfalt Hessens – so viel wie noch nie. Orte des Schauens, Staunens und fröhlichen Beisammenseins waren auch die Sonderausstellungen „Der Natur auf der Spur“ und „Hessen schafft Wissen“. Immer gut besucht waren der hr-Treff, das Polizeibistro, die Ausstellungsflächen der Hilfsorganisationen, der Bundeswehr und Bundespolizei, die Veranstaltungen der Kirchen sowie das Weindorf. Am Samstag war die Stadt fest in der Hand von tausenden, ganz in weiß gekleideten Gästen, die die „Just White“-Party von Hitradio FFH besuchten.

Hessentag Umzug - Beginn mit der Reiterstaffel der Polizei

 „Bad Hersfeld hat sich toll präsentiert. Von der Freude und dem Wir-Gefühl, die das Fest in die Stadt getragen hat, haben sich selbst diejenigen anstecken lassen, die zu Beginn noch skeptisch waren. Ich bin sicher, dass Bad Hersfeld von unserem Landesfest noch lange profitieren wird – nicht zuletzt durch den herausragenden Impuls für die nachhaltige Stadtentwicklung. Die Investitionen des Landes in die Infrastruktur sind enorm. Das Wever-Gelände wird beispielsweise mit Hilfe eines Zwei-Millionen-Zuschusses des Landes entwickelt, am Stadion an der Oberau entsteht ein neuesMultifunktionsgebäude mit einer Millionen-Förderung. Und mit fast 500.000 Euro Landesgeld wird der Radverkehr in der Stadt verbessert. Das zeigt: Der Hessentag rechnet sich für die ausrichtenden Städte.“

Für die kommenden drei Jahre ist der Hessentag bereits vergeben. Im nächsten Jahr richtet Bad Vilbel das Landesfest aus, 2021 ist die Stadt Fulda Gastgeberin und 2022 Haiger.


Reiter-Botschaft aus Korbach für den Hessentag in Bad Hersfeld  

(PM) Seit dem ersten Hessentag 1961 ist es eine gepflegte Tradition, dass Wanderreiter eine Grußbotschaft von der jeweils letzten an die nächste Hessentagsstadt übermitteln. So war auch eine Nachricht aus Korbach (der Hessentagsstadt 2018) zum aktuellen 59. Hessentag in Bad Hersfeld unterwegs.

Der Transport per Pferd oder Kutsche liegt seit Anbeginn in den bewährten Händen des Landesverbandes Hessen der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD).

Am heutigen Donnerstag hat Sabine Schwalm, die 1. Vorsitzende des VFD-Landesverbandes Hessen, die Grußbotschaft des Korbacher Bürgermeisters Klaus Friedrich an seinen Bad Hersfelder Amtskollegen Thomas Fehling übergeben.

Fehling dankte den Reitern bei der Entgegennahme des Schreibens vor dem Bad Hersfelder Kurhaus sehr herzlich für ihr tolles ehrenamtliches Engagement.

Der Brief wurde am 25. Mai im Korbacher Rathaus auf die Reise geschickt und hat in mehreren Etappen per Pferd und Kutsche die 110 Kilometer lange Strecke nach Bad Hersfeld bewältigt.

Schwalm und Fehling freuen sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr: Dann wird eine neue Botschaft per Reiter aus Bad Hersfeld nach Bad Vilbel gehen - in die Hessentagsstadt 2020.


Bilder copyright: Zoll Gießen / Stadt TV Bad Hersfeld

Der Zoll informiert auf dem Hessentag und beantwortet Fragen

In der Bad Hersfeld befindet sich mit fast 300 Beschäftigten der größte Standort des Hauptzollamtes Gießen. Neben der bundesweit größten des Zolls und für ganz Hessen zuständigen Vollstreckungsstelle befinden sich auch die das Zollamt mit der Abfertigungsstelle im Interna-tionalen Postzentrum in Niederaula, die Finanzkontrolle Schwarzarbeit und die Zoll-Auktion in Bad Hersfeld.

Auf dem Stand zwischen Linggplatz und Stiftsbezirk können interessierte Besucher beschlagnahmte Exponate bestaunen. Die sollen anschaulich auf die vielfältigen Aufgaben der Staatsdiener hinweisen, zu denen neben der Einnahme von Steuern und der Bekämpfung von Schwarzarbeit auch die Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität und des Waffenschmuggels, die Bekämpfung des Schmuggels artgeschützter Tiere und Pflanzen, die Durchsetzung von Regelungen zum Schutz der Gesundheit von Mensch und Tier, die Bekämpfung der Markenpiraterie gehören.

Etwas ganz besonderes ist am Stand zu sehen

Ein sogenannter Hingucker und bei Sammlern und Motorradfans sicher beliebt und begehrt ist ein ausge-stelltes Dienstmotorrad Zündapp 500 Grüner Elefant (Baujahr 1951) mit Beiwagen, wie es früher z.B. auch an der innerdeutschen Grenze beim Zoll zum Einsatz kam.

Bilder copyright: Zoll Gießen / Stadt TV Bad Hersfeld

Die Spürnasen vom Zoll – Zollhunde im Einsatz

Immer wieder ein Highlight auf der Landesaustellung sind die Hundevorführungen des Zolls. Bei Zollhundevorführungen auf der Aktionsbühne der Halle 1 am 08.06. und 15.06. zeigen Spürhunde des Flughafen-Zolls und der Kontrolleinheiten des Gießener Zolls ihr Können.
Dazu gibt es viele Informationen über das Training und die Ausbildung mit den Vierbeinern.
Neben Rauschgiftspürhunden setzt der Zoll auch Tabak-, Bargeld- und Artenschutzspürhunde erfolgreich ein.

Bilder copyright: Zoll Gießen / Stadt TV Bad Hersfeld

Schnäppchenjagd in der Zoll-Auktion

Eine einzigartige Besonderheit ist die in Bad Hersfeld entstandene und heute noch von dort aus betrieben Internet-Auktion des Zolls.
Im virtuellen Auktionshaus für Bund, Länder und Gemeinden versteigern die Hersfelder Zöll-nerinnen und Zöllner seit mehr als 17 Jahren erfolgreich gepfändete, beschlagnahmte und von Behörden ausgesonderte Sachen. Erst vor kurzem knackten sie mit der Auktion die Milliarden-Umsatz-Grenze.
Auch auf dem Hessentag in Bad Hersfeld heißt es am Freitag den 14.06. wieder: Zum 1. …, zum 2 ….und zum   3. …,Schnäppchenjagd in der Zoll-Auktion.



Polizei auf dem 59. Hessentag in Bad Hersfeld. Foto: Fotoscouts Bad Hersfeld

Halbzeit auf dem Hessentag

(PM) Es ist Halbzeit auf dem Hessentag in Bad Hersfeld und „Wir können von einem friedlichen und harmonischen Verlauf sprechen“, resümiert die Hessentagsbeauftragte der Stadt Bad Hersfeld, Anke Hofmann.  

Ein friedliches Fest - Kaum Straftaten registriert

Straftaten wurden durch die Hessische Polizei und die Bundespolizei erfreulicherweise nur sehr wenige registriert. Diese lagen alle im Bereich der Kleinkriminalität. Zurückzuführen ist dieser Umstand auf eine deutlich sichtbare Polizeipräsenz.

„Aus Sicht der Polizei sind wir mit dem bisherigen Verlauf des Hessentags sowohl mit dem Straftatenaufkommen als auch mit der Lenkung des Fahrzeugverkehrs sehr zufrieden.“ sagte Polizeiführer Polizeidirektor Martin Nickel.

Ergänzend fügte sein Kollege Polizeioberrat Hans-Dieter Blum hinzu: „Unter den Hessentagsbesuchern herrscht eine fröhliche und gelöste Stimmung. Es kam bisher zu keinen nennenswerten Handgreiflichtkeiten oder Auseindersetzungen.“

 Sehr erfreut zeigte sich auch der Polizeiführer der Bundespolizei, Polizeioberrat Rainer Paul.

"Wir haben das gut gemeistert!“, lobte er. „Am Bahnhof der Lullusstadt entstand zu keiner Zeit eine gefährliche Situation für Bahnreisende; bisher kam niemand zu Schaden. Das ist ein gutes Ergebnis.“

Garant für den Einsatzerfolg war ein gutes Einsatzkonzept, dessen Ziel stets die Sicherheit der Bahnreisenden beinhaltete.

Bewährungsprobe hatte dieses Konzept am Samstag (8.6.), als über 4000 Hessentagsbesucher binnen einer Stunde die Heimreise antreten wollten.

Rund 43.000 Menschen nutzten bisher den Zug für die Fahrt in die Hessentagsstadt und zurück. Das sind 86.000 Reisebewegungen über den Hersfelder Bahnhof.

 


Mehr als 240.000 Besucherinnen und Besucher am ersten Wochenende des Hessentags in Bad Hersfeld
Ministerpräsident Volker Bouffier: „Der Hessentag bringt die Menschen zusammen, unterhält und informiert“

(PM) Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier und Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling ziehen eine positive Bilanz zum Start des 59. Hessentags im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. „Mehr als 240.000 Menschen haben von Freitag bis Sonntag den Weg in die Kur- und Festspielstadt gefunden. Überall sieht man strahlende Gesichter, die Menschen feiern und es wird deutlich sichtbar: Der Hessentag bringt die Menschen zusammen, unterhält, informiert und vereint Tradition, Gegenwart und Zukunft“, zeigte sich Volker Bouffier vom Auftaktwochenende des größten und traditionsreichsten Landesfestes Deutschlands erfreut.
„Ich habe eine tolle Atmosphäre an den ersten beiden Tagen hier in Bad Hersfeld erlebt. Die Begeisterung der Besucher in der Sparkassen-Arena bei dem Konzert von Silbermond war am Samstagabend großartig, die Hessentagsstraße mitten in unserer Stadt ist sehr gut besucht und ich bin mir sicher, es freut sich jeder auf die weiteren „faszinierend lebendigen“ Tage“, resümiert der Bad Hersfelder Bürgermeister Thomas Fehling. „Die bisherige Besucherzahl zeigt, dass die Menschen großes Interesse am Hessentag in Bad Hersfeld haben und zugleich unsere Sicherheitsvorkehrungen annehmen. Es ist eine ausgesprochen friedliche und fröhliche Veranstaltung. Darüber freue ich mich sehr.“
Zahlreiche Gäste besuchten die Landesausstellung: Auf gut 4.500 Quadratmetern informieren die Ministerien, hessischen Institutionen, Vereine und Verbände über ihre Arbeit. Die Besucherinnen und Besucher können hier viel über aktuelle Themen der Landespolitik erfahren. Sie nutzten die Gelegenheit, um sich mit den Vertretern der verschiedenen Ministerien auszutauschen. Ebenfalls auf großes Interesse stieß die Sonderausstellung „Der Natur auf der Spur“ des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit Partnerinnen und Partnern. Hier können Kinder etwa auf einem Parcours lernen, wie man nachhaltig lebt. Unter anderem wurde mit Hilfe der Grundschulkinder aus dem Stadtteil Sorga ein drei Kilometer langer Rundweg mit zahlreichen Spielstationen und Informationstafeln gebaut, in dem alle Besucherinnen und Besucher, ganz gleich ob Jung oder Alter, spielerisch mit allen Sinnen ihre natürliche Umgebung in Wald und Flur kennenlernen können.

Am Freitag wurde das zehntägige Fest eröffnet. Leider musste das Konzert der Hip-Hop-Band Black Eyed Peas in der Sparkassen-Arena wegen des drohenden Unwetters aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. Ein Highlight des hr3-Festivals war der Auftritt von Silbermond. Rund 12.000Fans kamen am Samstagabend in die Arena. Am Sonntagmittag wurden 930 Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärter von Ministerpräsident Volker Bouffier und Innenminister Peter Beuth feierlich im Bad Hersfelder Stadion vereidigt. Ebenfalls ein Publikumsmagnet war die Kür von Machtlos (Gemeinde Ronshausen) zum „Dollen Dorf 2019“, die am Sonntagabend beim hr-treff in und um die Schilde-Halle stattfand.

Nach einem erfolgreichen Auftakt hält der Hessentag noch weitere Höhepunkte für das Publikum bereit, wie die Konzerte von Roland Kaiser, ZZ Top, der Kelly Family und Rea Garvey sowie die „FFH – Just White“-Party mit Lost Frequencies, Nico Santos und anderen Künstlern. Zudem treffen sich am Donnerstag traditionell die hessischen Landfrauen zum Landfrauentag auf dem Hessentag.
„Die Stimmung ist prächtig und die Besucher strömen auf unser Landesfest. Mit dem bisherigen Verlauf kann man daher nur zufrieden sein. An dieser Stelle danke ich den zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die den Hessentag zu einem einmaligen Erlebnis machen. Ohne diese Gemeinschaft wäre ein solches Fest nicht zu stemmen. Ich bin sicher, dass Bad Hersfeld von diesem Zusammenhalt und dem Wir-Gefühl, was sich während der Hessentags-Zeit entwickelt, noch lange profitieren wird “, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier nach dem ersten Wochenende.

 Hintergrund:

Unter dem diesjährigen Motto „Bad Hersfeld – faszinierend lebendig“ trifft sich ganz Hessen vom 7. bis 16. Juni in der Kur- und Festspielstadt im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Mit einer attraktiven Mischung aus traditionellen und modernen Elementen lädt die Hessentagsstadt zum Informieren und Mitfeiern ein. Zahlreiche Organisationen und Vereine wie die Polizei, die Bundeswehr, die Kirchen, der Sportbund, die Hessische Vereinigung für Tanz- und Trachtenpflege und auch der Hessische Rundfunk präsentieren sich mit umfangreichen Aktivitäten. Bad Hersfeld trägt zum zweiten Mal nach 1967 den Hessentag aus.


Das dm-Kinderland befindet sich während des Hessentages in Bad Hersfeld im Kurpark Foto: dm

Viel Vergnügen für alle Generationenim dm-Kinderland

(PM) Entspannen, genießen und entdecken - das können Besucher auch dieses Jahr wieder im dm-Kinderland auf dem Hessentag 2019 in Bad Hersfeld. Ob Bühnenshow mit Willi Weitzel oder ein ruhiger Moment in der Mom's and Dad's Lounge - hier ist für jede Altersgruppe etwas dabei.

Bereits seit 2013 richtet der dm-drogerie markt das Kinderland auf dem Hessentag aus. Auch dieses Jahr sind wieder dm-Teams aus der Region mit vielen Aktionen für die ganze Familie vor Ort. Zusammen mit den Erzieherinnen und Erziehern der Bad Hersfelder Kindertagesstätten laden sie zu einem vielfältigen Programm ein:

Als besonderes Highlight hat dm seinen langjährigen Kooperationspartner Willi Weitzel mitgebracht. Seinen Auftritt hat der neugierige Weltendecker am Sonntag, den 9. Juni 2019 um 14 Uhr auf der Kinderlandbühne. Zusammen mit einem Wildnispädagogen erklärt er seinen kleinen und großen Zuschauern, was sie alles können müssen, um in der freien Natur zu überleben. Außerdem laden zahlreiche weitere Angebote die kleinen Forscher zum Malen und Basteln ein. Im Anschluss gibt es eine Autogrammstunde.

Eine Auszeit können sich Familien in der Mom's and Dad's Lounge gönnen. Wobei vorher ein kurzer Besuch in der Sonnenmilchbar empfehlenswert ist. Auch für die Verpflegung ist gesorgt: leckere Gerichte im Bio Cube, frisch zubereitet von den Teams aus dm-Bio-Produkten.

Im Wickelzelt stehen Eltern Windeln und Pflegeprodukte zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung. Und sollte das Baby hungrig sein, bietet die Stillecke einen ruhigen Rückzugsort.

Wer sich verwöhnen lassen will, ist im Beautyzelt oder beim Barbershop genau richtig. Für schöne Erinnerungen können die Besucher im Fotozelt oder dem Fototruck auf der Wittastraße, in der Nähe des dm-Kinderlandes vorbeischauen – direkt geknipst, gedruckt und zum sofort mit nach Hause nehmen.


Herzensgrüße zur Eröffnung des Hessentages

   

(PM) Am Freitag beginnt der Hessentag in Bad Hersfeld. Mit einer stimmungsvollen Eröffnungsfeier am Lullusbrunnen vor dem Rathaus mit Ministerpräsident Volker Bouffier und Bürgermeister Thomas Fehling wollen Stadt und Land das Fest willkommen heißen und auf zehn fazinierend lebendige Tage einstimmen.

Moderiert wird die Eröffnung von der gebürtigen Hersfelderin Juliana Müller. Juliana Müller wuchs in der Eichhofsiedlung auf und baute ihr Abitur an der Modellschule Obersberg. Die 24-jährige arbeitet heute als Moderatorin und Reporterin für RTL-Hessen und für n-tv Wetter. Seit acht Jahren lebt die bekennende Hersfelderin in Mainz, dort absolvierte sie auch ihr Studium der Kulturanthropologie und Ethnologie.

„Auch wenn meine neue Heimat Mainz ist, bin ich immer sehr gerne in Bad Hersfeld. Ob ich Freunde und Familie besuche, zu den Festspielen oder natürlich zum Lullusfest komme – ich werde immer eine enge Verbindung zu meiner Heimatstadt haben“, sagt Juliana Müller.

Los geht es am Freitag vor dem Rathaus bereits ab 14.30 Uhr mit Musik des Earl-Dudley-Trios. Denn vor der eigentlichen Eröffnungsfeier steht die Ankunft der Fackelläufer auf dem Programm. Auf Initiative der Evangelischen Kirchen von Kurhessen-Waldeck sowie Hessen und Nassau werden die vorjährige Hessentagsstadt Korbach und Bad Hersfeld als aktuelle Hessentagsstadt am 6. und 7. Juni mit einem Fackellauf miteinander verbunden – ganz gemäß dem Motto der evangelischen Kirchenpräsenz beim Hessentag in Bad Hersfeld, das „Feuer und Flamme“ lautet. So soll die Flamme der Begeisterung von Korbach nach Bad Hersfeld getragen werden. Übergeben wird die Fackel von dem Korbacher Bürgermeister Klaus Friedrich an den Bad Hersfelder Rathauschef.

Eines kann schon vorab verraten werden. Bad Hersfelder Schülerinnen und Schüler haben wunderschöne Papierherzen gestaltet. „Ich liebe Bad Hersfeld, weil ich hier meinen besten Freund und meine beste Freundin gefunden habe“,  auch ein Papierherz für alle Pädagogen ist dabei „Ich mag Bad Hersfeld, weil es hier gute Lehrer gibt und eine Lingg-Schule“.

Viele Liebesbeweise haben die Mädchen und Jungen formuliert. Da bekommt die Stadt die Beschreibung, „die schönste der Welt“ zu sein und „die schönsten Fahrradwege“ und die „schönsten Spielplätze“ zu haben.

Zur  Eröffnungsfeier vor dem Rathaus sind alle Bad Hersfelder Bürgerinnen und Bürger sowie alle Gäste aus nah und fern herzlich eingeladen.

 

Zum Hessentag gibt es Änderungen im Busverkehr     

(PM) Der Hessentag in Bad Hersfeld bringt nicht nur Umleitungen im Individualverkehr mit sich, auch Fahrgäste der Stadtbusse müssen vom 4. bis einschließlich 18. Juni einige Änderungen und Umleitungen in Kauf nehmen, u.a. weil der Busbahnhof am Bahnhof wegen einiger Straßensperrungen nicht angefahren werden kann. Daher kommt es zu geänderten Verkehrsführungen. Das bisherige Busliniennetz wird in zwei Bereiche aufgeteilt.

Erste Änderung ab 4. Juni:

An diesem Tag bereits fahren die Stadtbusse statt den Bahnhof die Breitenstraße an.
Ab 5. Juni fahren dann beispielsweise alle Stadtbusse aus Richtung Heenes oder aus Richtung Klinikum die Haltestelle Bahnhofstraße (an der Wilhelm-Wever-Straße) an. Alle anderen Stadtbuslinien, wie beispielsweise aus Richtung Hohe Luft oder aus Richtung Eichhof fahren die Breitenstraße an.

Besonderheit an der neuen Verkehrsführung: Wer beispielsweise vom Eichhof ins Klinikum fahren will, muss an der Breitenstraße aussteigen und in der Bahnhofstraße wieder in Richtung Klinikum einsteigen.

Zudem gibt es eine zusätzliche Haltestelle an der Reichstraße, die vorwiegend den Umstiegs-Fahrgästen auf Züge oder auf die Buslinien mit Haltepunkt Bahnhofstraße dienen soll.

Genaue Fahrplaninfos und Zeiten gibt es in der Broschüre „Mit Bus und Bahn zum Hessentag“. Sie liegt zusammen mit dem Programmheft an vielen Stellen in Bad Hersfeld aus. Es gibt sie zugleich zum Download auf der Website www.hessentag2019.de

Zusätzlich werden während des Hessentages mehrere Shuttlebusse für die Besucher des Landesfestes eingesetzt, die ausschließich zwischen Hessentagsstraße und den außerhalb gelegenen Parkplätzen in kurzen Taktzeiten pendeln .

Betroffen von der neuen Verkehrsführung sind auch die Schulbusse. Hier wurden bereits alle betroffenen Schulen angeschrieben und informiert. Wichtigste Nachricht für alle Schülerinnen, Schüler und Eltern: Es fällt kein Schulbus aus.

 

Straßen in der Innenstadt ab 4. Juni für den Hessentag gesperrt 

(PM) In knapp zwei Wochen beginnt der Hessentag in Bad Hersfeld. Ab Dienstag, 4. Juni, 18 Uhr, können die ausgewiesenen Zonen A, B, und C nur noch mit den entsprechenden Zufahrtsgenehmigungen befahren werden.

 

Die Sperren werden eingerichtet an folgenden Punkten:

 

+ Ecke Homberger Straße / Wehneberger Straße

Eine Weiterfahrt aus Richtung Neuenstein ist möglich über den Vlämenweg und die Wehneberger Straße

 

+ Seilerweg, in Höhe der katholischen Kirche

 

+ Bahnhofstraße, in Höhe der Zufahrt der Levering GmbH

 

+ Frankfurter Straße, in Höhe der Konrad-Zuse-Straße

 

+ Berliner Straße, nach der dem Abzweig in die Heinrich-von-Stephan-Straße

 

+ Eichhofstraße, in Höhe der Kurpark-Apotheke und des Johannestors

 

+ Wittastraße, vor dem Abzweig in die Lullusstraße

 

+ am Beginn der Uffhäuser Straße

 

+ Meisebacher Straße, ostwärts nach der Abfahrt Alter Kirchweg

 

Weitere Sperrungen wird es je zwei Stunden vor den offiziellen Einlasszeiten der einzelnen Konzerte in der Sparkassen-Arena geben. „Da wir hohe Besucherzahlen zu den Konzerte erwarten, müssen wir an diesen Tagen weitere Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, um die Konzertbesucher nicht zu gefährden“, betont Erster Stadtrat Gunter Grimm.

 

Für den Verkehr gesperrt werden an diesen Tagen die August-Gottlieb-Straße und die Wehneberger Straße im Abschnitt der Kreuzung Wehneberger Straße/Vlämenweg und die Wehneberger Straße/Knottengasse 


Die Sperrungen gelten

 

·      am 7. Juni, ab 15 Uhr,

·      am 8. Juni, ab 14.30 Uhr,

·      am 12. Juni, ab 16 Uhr,

·      am 13. Juni, ab 15 Uhr

·      am 14. Juni, ab 15.30 Uhr.

·      am 15. Juni, ab 16 Uhr,

·      am 16. Juni , ab 14 Uhr

 

Die Sperrung gilt während dieser Zeit auch für Anwohner mit Zufahrtsgenehmigung. Nur die Ausfahrt für Inhaber einer Zufahrtsgenehmigung wird in diesem Zeitraum möglich sein.

Der westliche Stadtring, beginnend am Alten Kirchweg über die Meisebacher Straße, Simon-Haune-Straße, Gerwigstraße, der Straße Am Kurpark und Am Weinberg ist frei befahrbar. Die Hessentagsstraße wird im Zuge Ihres Verlaufs täglich von 09:00 Uhr bis Veranstaltungsende ebenfalls gesperrt.

Ferner werden Kontrollmaßnahmen, insbesondere gegen den Schwerverkehr (Einfahrverbot über 3,5 t ohne Zufahrtsgenehmigung), in der Homberger Straße, an der Sondershäuser Brücke, auf der Meisebacher Straße, an der Abfahrt B62/Am Weinberg und auf der Frankfurter Straße eingerichtet.

Alle Sperrungen der Innenstadt werden am Montag, 18. Juni, 18 Uhr, wieder aufgehoben.

Erster Stadtrat Gunter Grimm dazu: „Sämtliche Maßnahmen dienen der Sicherheit aller Hessentagsbesucher.  Die Stadt bittet daher alle Bad Hersfelder Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.“


Frischer Erdbeerkuchen für einen guten Zweck im Café Hospital    

(PM) Ein lauschiges Plätzchen an der Stadtmauer unter großen Bäumen, etwas abseits vom Trubel, ein frisches Stück Erdbeerkuchen mit Schlagsahne und eine Tasse Kaffee! Wunschdenken beim Hessentag? Nein! Im „Café Hospital“, direkt im Stiftsbezirk auf der Grunfläche des Altenzentrums Hospital haben die Hessentagsgäste dazu jeden Tag von 10 bis 19 Uhr die Gelegenheit. Der Förderverein Altenzentrum Hospital e.V. organisiert in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Bad Hersfeld und ehrenamtlichen Kräften diese Café-Oase.

„Ein Café dieser Art, mit einer sozialen Komponente, haben wir das erste mal beim Hessentag in Rüsselsheim entdeckt und es war schnell klar, dass wir etwas Ähnliches auch beim Hessentag in Bad Hersfeld verwirklichen wollen“, betont Dieter Altmann , vom Fachbereich Generationen. Der gute Zweck war schnell gefunden, denn sowohl die Stiftung Hospital als auch der Förderverein des Altenzentrums sind auf Spenden angewiesen. Und so geht der gesamte Erlös des Cafés zu gleichen Teilen an die beiden Institutionen.

Es gibt während der zehn Festtage nicht nur das Café mit über 100 Sitzplätzen direkt vor dem Altenzentrum, sondern auch Stiftung und Förderverein stellen ihre Arbeit und Projekte vor. Die Stiftung hat einen Stand und bietet regionalen Honig sowie die leckere „Stiftskruste“ von der Bäckerei Nolte mit Unterstützung von fleißigen, ehrenamtlichen HelferInnen an.

Am Stand des Fördervereins gibt es Infos zum Leben und Arbeiten im Altenzentrum. Mit von der Partie werden auch Mieter und Bewohner des Hauses sein, die das ganze Projekt tatkräftig und mit viel Freude unterstützen.

Die Stiftung: Die Stiftung Hospital Bad Hersfeld geht auf das Jahr 1239 zurück; sämtliche Besitztümer der Stiftung gingen allerdings bereits 100 Jahre später in den Besitz der Stadt über. Das Stiftungsziel ist indes immer gleich geblieben. Mit den Geldern werden ältere Menschen unterstützt, bei denen die Sozialleistungen nicht zum Leben ausreichen. Im Besitz der Stiftung sind unter anderem mittlerweile 17 Wohnungen auf dem Stadteil Hohe Luft, die an Senioren mit geringem Einkommen vermietet werden.

Im Februar 2005 wurde zudem das Angebot „Gemeinsam gegen Armut und Einsamkeit“ ins Leben gerufen. Die ehrenamtlichen HelferInnen der Stiftung werden genau da aktiv, wo staatliche Hilfe endet. „Wir haben niedrigschwellige Angebote ins Leben gerufen, wie die Begleitung zum Arzt oder auch Einkäufe erledigen“, erklärt Annika Sauer, Stiftungsleiterin seitens der Stadt. Derzeit betreuen wir rund 50 Seniorinnen und Senioren und wir können auf 23 ehrenamtliche Helfer und Helferinnen zurückgreifen“, so Annika Sauer. Fakt sei aber auch, dass das Stiftungsvermögen, beispielsweise durch Investitionsmaßnahmen immens geschrumpft sei. „Wir sind dringend auf Spenden angewiesen“, so Annika Sauer.

Der Förderverein:

Der Förderverein „Altenzentrum Hospital“ e.V. unterstützt in erster Linie die Bewohner und das Team des Altenzentrums. Dies erfolgt auf finanzieller und materieller Ebene. Sämtliche Anschaffungen kommen unmittelbar oder mittelbar den Bewohnern zugute. Bei alledem steht immer die Lebensqualität der Heimbewohner im Vordergrund. „Wir möchten die Kontakte zwischen den Bewohnern und Bewohnerinnen untereinander fördern und auch Angehörige integrieren, sodass sich jeder in unserer Einrichtung wohlfühlt“, erkärt die Vorsitzende des Fördervereins, Adriana Anders. Und auch der Förderverein finanziert sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und ist auf Spenden angewiesen.

Die Mitarbeiterinnen beider Institutionen, Bewohner und das Personal des Pflegezentrums freuen sich auf zehn Tage Hessentag in ihrer Heimatstadt. „Wir werden ein Teil dieses Festes sein und können dabei auch etwas Gutes tun“, sagt Irene Adolph, die seit einem halben Jahr im Altenzentum Hospital wohnt und das Projekt „Café Hospital“ unterstützt. Der Erdbeerkuchen wird übrigens täglich frisch von der Bad Hersfelder Bäckerei Nolte geliefert – „Das hätten wir wirklich nicht schaffen können“, schmunzelt Irene Adolph.



Landesausstellung zeigt die Facetten Hessens auf 4.500 Quadratmetern
Staatsekretär Michael Bußer: „Landesausstellung bleibt auch im digitalen Zeitalter Treffpunkt und Informationsplattform“

(PM) Die Landesausstellung öffnet auf dem 59. Hessentag in Bad Hersfeld wieder ihre Tore und präsentiert den Besucherinnen und Besuchern ein umfangreiches Informationsangebot rund um Hessen. „Neben den verschiedenen Ständen der hessischen Ministerien und der Landtagsfraktionen werden auch Vereine, Verbände und Institutionen sowie eine Vielzahl von ehrenamtlichen Organisationen die Vielfalt unseres Landes aufzeigen. Sie alle werden ihre Arbeit und Themenschwerpunkte mittels verschiedener Aktionen, Projekten und Aktivitäten verdeutlichen und so den interessierten Besucherinnen und Besuchern der Landesausstellung näherbringen“, sagte der Sprecher der Hessischen Landesregierung, Staatssekretär Michael Bußer. „Auch im Zeitalter von digitalen Katalogen und Videokonferenzen bleibt die Landesausstellung Treffpunkt und Informationsplattform zugleich und bietet als politisches Forum interessante Eindrücke auf all das, was Hessen ausmacht“, so der Regierungssprecher. Mit rund 60 Ausstellern auf gut 4.500 Quadratmetern präsentiert die Landesausstellung ein geballtes Stück Hessen und ist während des Hessentags täglich von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr am Marktplatz in Bad Hersfeld geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei.

Ministerpräsident Volker Bouffier diskutiert am 9. Juni auf der Bühne der Landesausstellung mit dem bekannten Frankfurter Straßenbahnfahrer Peter Wirth alias „Bahnbabo“, dem Youtube-Star Mirko Drotschmann (MrWissen2Go) und Hauptmann Nora Bach-Sliwinski über das Thema Respekt. „Hessen lebt Respekt“ – Respekt in Deinem Alltag! lautet der Titel der Gesprächsrunde. In der Podiumsdiskussion geht es um die Grundregeln eines guten Zusammenlebens, um Werte wie der gesellschaftliche Zusammenhalt und der respektvolle Umgang. Die Gäste erzählen über ihre Erfahrungen aus dem Alltag. Ob in der Bahn, auf der Straße oder in den sozialen Netzwerken: Das Thema Respekt begegnet uns alltäglich. Die Veranstaltung wird von Evren Gezer von Hit Radio FFH moderiert.

 

Der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, wird am 15. Juni in seiner Funktion als Demografiebeauftragter der Landesregierung das Förderprogramm „Starkes Dorf – Wir machen mit!“ vorstellen und Förderbescheide an verschiedene Projekte überreichen. Zudem wird er auf dem Hessentag auch die Initiative des Monats auszeichnen. Diese ehrt ehrenamtliche Organisationen und ist mit einem Preisgeld von 500 Euro datiert.

Die Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung, Staatsministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus, und Staatssekretär Patrick Burghardt stellen das neugeschaffene Ressort zur Digitalisierungsoffensive der Hessischen Landesregierung vor. Durch digitale Exponate von Hochschuleinrichtungen und Kooperationspartnern werden die Chancen der Digitalisierung für die Besucherinnen und Besucher der Landesausstellung erlebbar gezeigt. Auch auf der Bühne werden im Gespräch mit Vertretern der Hochschulen aus Frankfurt, Darmstadt und Mittelhessen lebensnahe Anwendungsbeispiele, das hohe Innovationspotential in Hessen und die Ziele der Digitalisierungspolitik des Landes vorgestellt. „Der Mensch im Mittelpunkt“ steht als Leitthema über dem Stand des Ministeriums und spiegelt die Strategie der Landesregierung bei dieser zentralen Zukunftsaufgabe wider.

 

Die Arbeit der hessischen Landesvertretungen in Berlin und Brüssel sowie die europapolitischen Aktivitäten in Hessen werden von der Hessischen Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, Staatsministerin Lucia Puttrich, und Staatssekretär Mark Weinmeister präsentiert. Es wird ein Treffen von Mitgliedern des Europanetzwerkes geben und auch das beliebte Europa-Quiz wird wieder stattfinden. Außerdem ist die hessische Partnerregion Wielkopolska (Polen) auf dem Hessentag vertreten.

Die Verknüpfung von Energie- und Verkehrswende gelingt auf dem Stand des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen: Wie schon im vergangenen Jahr können die Besucherinnen und Besucher auf zwei stationären Fahrrädern in die Pedale treten und Strom für zwei kleine Bürgerbusse auf einer Rennbahn erzeugen. Wer ist nach zehn Runden zuerst im Ziel? Nach dieser kurzen Anstrengung kann man sich über das Förderprogramm für die echten Bürgerbusse informieren oder einen Boxenstopp bei der Hessischen Energiespar-Aktion einlegen: Dort gibt es ausführliche Beratung, wie man in den eigenen vier Wänden mit wenig Energie viel Komfort erzielt. Oder man klickt sich in die neue LEA-Datenbank mit über 6.000 Fördermöglichkeiten für energetische Bau- und Sanierungsmaßnahmen.
 

Am Stand des Innenministeriums können sich die Bürgerinnen und Bürger auf der Landesausstellung über alle Maßnahmen der Hessischen Landesregierung unter der Agenda Cybersicherheit@Hessen informieren. So wird Hessen3C, das Anfang 2019 eröffnete „Cyber Competence Center“ des Landes, vor Ort über seine Arbeit aufklären. Das neue IT-Zentrum ist eine Plattform von Polizei, CERT und Landesamt für Verfassungsschutz und hat das Ziel Cyberangriffe auf die Verwaltungen in Hessen künftig noch schneller zu erkennen und abzuwehren. Für die hessischen Kommunalverwaltungen bietet Hessen mit dem Kommunalen Dienstleistungszentrum Cybersicherheit (KDLZ CS) seit 2016 Beratung und Hilfestellung an. Die Mitarbeiter zeigen am Stand, welche Maßnahmen Kommunen ergreifen können, um das eigene Netz noch besser vor Angriffen auf Bürgerdaten zu schützen. Auf der Bühne der Landesausstellung informieren Experten außerdem über Passwortsicherheit, Trojaner, Phishing und Pharming. Um aufzuzeigen, wie leicht sich sensible Daten ausspionieren lassen, werden Spezialisten in Form eines Live-Hackings auf der Bühne den Besuchern eindrücklich und unterhaltsam typische Angriffe aus dem Internet vor Augen führen.

Auch in diesem Jahr bietet das Hessische Kultusministerium Schülerinnen und Schülern aus Bad Hersfeld und Umgebung die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Neben musikalischen und tänzerischen Auftritten wird den Schulen die Möglichkeit gegeben, interessante Projekte aus dem Schulalltag vorzustellen. Am Stand stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ministeriums sowie des örtlichen Schulamts für alle Fragen zur hessischen Bildungspolitik zur Verfügung. Für jüngere Besucherinnen und Besucher gibt es zudem verschiedene Mitmachaktionen am Stand.

Welche Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten bieten die Finanzverwaltung und der Landesbetrieb Bau und Immobilien (LBIH)? Wie kann ich meine Steuererklärung elektronisch einreichen? Diese und viele weitere Fragen zum Landeshaushalt, zur Einhaltung der Schuldenbremse und Fördermaßnahmen für Hessens Kommunen beantwortet das Finanzministerium informativ und anschaulich. Dazu passt, dass der Stand des Ministeriums auch eine Station des Jugendparcours 2018 ist, an dem Kinder und Jugendliche eine Menge über Nachhaltigkeit erfahren können. Apropos Nachhaltigkeit: Am Stand der CO 2-neutralen Landesverwaltung erhalten die Besucherinnen und Besucher nicht nur viele Tipps rund ums Thema Klimaschutz, sondern können auch an einem speziellen Klimaschutz-Fahrrad in die Pedale treten.
Auf dem Marktplatz der Direktvermarkterinnen und Direktvermarkter der Offensive „Land hat Zukunft – Heimat Hessen“ lernen die Besucherinnen und Besucher die ländlichen Regionen Hessens von ihrer kulinarischen Seite kennen. Die Offensive der Hessischen Landesregierung beim Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz angesiedelt. Eines darf beim Hessentag dabei nicht fehlen: Auf der Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ können die Kleinen und Großen eine Naturerfahrung der besonderen Art erleben. Neben einer eigenen Imkerei präsentieren Försterinnen und Förster ihre Arbeit und auch die Nachhaltigkeitsstrategie Hessen wird vorgestellt. Darüber hinaus gibt es auf dem Hessentag viel Wissenswertes über die Themen des Ministeriums zu erfahren.
 

Gibt es unter den rund eine Million Insektenarten eine, die neuartige Antibiotika produzieren kann? Wie sahen die höfische Mode und das Leben im 18. Jahrhundert aus? Diesen Fragen können die Besucherinnen und Besucher am Stand des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst in ausgewählten Experimenten persönlich nachgehen. Die Projekte der hessischen Hochschulen und der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten laden Groß und Klein zum Mitmachen ein. Themen werden außerdem Virtual Reality und inklusive Kulturvermittlung sein.

 

Das Hessische Ministerium der Justiz wird in Bad Hersfeld in der Landesausstellung ein neues Serviceangebot der hessischen Justiz vorstellen: den vor kurzem eingerichteten Digitalen Service Point. Bürgerinnen und Bürger können sich nun mit ihren Fragen oder ihrem Anliegen direkt an den zentralen Auskunftsservice für die hessischen Amtsgerichte, Landgerichte und das Oberlandesgericht wenden. Außerdem können die Hessentagsgäste mittels einer VR-Brille lebensnah eine Rechtsstaatsklasse erleben. Auf dem Freigelände direkt vor der Landesausstellung steht zudem wieder der Muster-Haftraum des hessischen Justizvollzugs, der Einblicke in die Lebens- und Wohnsituation „hinter Gittern“ bietet. Wie Gefangene transportiert werden, was dabei zu beachten ist und welche Ausstattung für die Fahrzeuge nötig ist, erfahren die Gäste in dem direkt daneben positionierten großen Gefangenenbus der Justizvollzugsanstalt Frankfurt am Main I.

Unter dem Motto „Hessen hat Familiensinn“ bietet das Hessische Ministerium für Soziales und Integration wieder ein buntes Programm auf dem Hessentag. Der Schwerpunkt liegt bei der Familie: Kindergartenkinder können bei tollen Aktionen mitmachen und Erwachsene können sich z. B. über die Mehrgenerationenhäuser, den Demenzatlas, über die Organspende und den Bildungsurlaub informieren – mit all diesen Themen befasst sich das Hessische Ministerium für Soziales und Integration. Minister Kai Klose wird ebenso wie Staatssekretärin Anne Janz an den verschiedenen Veranstaltungen des Hessentages teilnehmen. Wichtiger Bestandteil ist der Austausch mit den hessischen Bürgerinnen und Bürgern und Hessen in seiner Vielfalt hautnah und an einem Ort erleben zu können.
 

Unter www.hessentag2019.de finden sich aktuelle Informationen und die Veranstaltungen mit online-Ticketverkauf sowie ein Lageplan aller Hessentags-Attraktionen.



ChatBot beantwortet - Fragen rund um den Hessentag    

(PM) Ab sofort kann die Hessentags-Website www.hessentag2019.de mit einem sogenannten ChatBot auftrumpfen – eine Frage- und Antwort-Plattform, genauer gesagt, ein textbasiertes Dialogsystem, welches das Chatten mit einem technischen System ermöglicht. Viele Fragen rund um den Hessentag können so in Sekundenschnelle beantwortet werden. Das Programm reagiert auf bestimmte Schlüsselwörter in der Fragestellung und kann demnach präzise Auskunft geben.

Seit bekannt ist, dass der Hessentag 2019 nach Bad Hersfeld kommt, laufen im Hessentagsbüro sehr viele Standardfragen auf. Veranstaltungsorte, Verkehrsregelungen, Parkplätze – das sind nur einige wenige Themen, die immer wieder nachgefragt werden. „Wir hoffen jetzt, mit Hilfe des ChatBots, einen Großteil dieser Fragen schneller beantworten zu können, um damit dem Nutzer längeres Suchen auf der Website zu ersparen und im gleichen Zuge das Team der Verwaltung zu entlasten“, erklärt Bürgermeister Thomas Fehling.  

Der ChatBot sei aber zugleich ein Pilotprojekt für die Stadt. „Wir wollen testen, ob wir diese Technologie auch nach dem Hessentag für das Online-Rathaus verwenden können. Wir wollen kundenfreundlicher werden, Bürgern und Gästen Wege und Wartezeiten ersparen“, so Fehling weiter. Das Unternehmen bekomme im Gegenzug die Gelegenheit, hessenweite Aufmerksamkeit zu erzielen und sich für künftige Hessentage zu empfehlen. „Mit dieser Technologie zeigen wir zugleich ein weiteres Mal, was unter Smart City verstanden werden kann“, betont der Bad Hersfelder Rathauschef.
Entwickelt wurde der ChatBot für die Bad Hersfelder Hessentagsseite von der Firma MakeIt Consulting aus Bensheim. Seit gut zwei Jahren programmiert und entwickelt das junge Team das Portal „deinChatBot“. Der ChatBot auf der Bad Hersfelder Hessentags-Website ist derzeit die sicherste ChatBot-Lösung, die es auf dem Markt gibt, ausgestattet mit eigener Sicherheits-Software gegen Hackerangriffe. Und: Der ChatBot lernt mit jeder neuen Fragestellung hinzu, reagiert auf immer neue Schlüsselwörter. So sind die Besucher der Website aufgerufen, möglichst viele Fragen zum Hessentag und zu Bad Hersfeld zu stellen, damit im ChatBot schnell alle Themen abgedeckt werden können.  

Im besonderen Fall des Hessentages bietet die Plattform für die auswärtigen Gäste natürlich schon jetzt ein ideales Informationssystem.  


                                                                              

Mit dem Hessentagspaar das wortreich erleben!

(PM) Bad Hersfeld ist vom 7. – 16. Juni Austragungsort des 59. Hessentages! Das zugehörige Hessentagspaar wird an der öffentlichen Führung, die am 24. Mai 2019 zum Thema „Respekt und Wertschätzung in der Kommunikation“ stattfindet, teilnehmen. Die Führung beginnt um 15:00 Uhr und geht ca. 1,5 Stunden. Danach gibt es noch Gelegenheit, sich ein Autogramm zu holen oder einen netten Plausch mit dem Hessentagspaar zu führen. Auch die Erlebnisausstellung kann im Anschluss noch individuell besucht werden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten: tel. 06621-794890 oder über info@wortreich-badhersfeld.de.


Offizielles Programm des wortreich zum Hessentag

Während des Hessentages gibt es täglich die Möglichkeit, um 09:15, 10:15 und 11:15 Uhr wortreich-Erlebnisrundgänge für Gruppen zu buchen. Um 10:00 und 14:00 Uhr gibt es jeweils kostenfreie Einführungsvorträge mit Hintergrundinformationen rund um die Wissens- und Erlebniswelt wortreich, die Entstehung, die Impulsgeber und das außergewöhnliche Ausstellungskonzept. Um 12:00 und 16:00 Uhr finden regelmäßig Exponatvorstellungen statt, bei denen ein/e wortreich-Mitarbeiter/in jeweils eines der über 90 Mitmach-Exponate genauer vorstellt und interessante Hintergrundinformationen dazu gibt.

Geänderte Öffnungszeiten

Das wortreich verlängert exklusiv für den Hessentag seine Öffnungszeiten, sodass BesucherInnen noch länger in den Genuss der einzigartigen Erlebnisausstellung kommen können. Diese sind dann täglich von 09:00 – 19:00 Uhr, letzter Einlass um 18:00 Uhr. Hinweis: Am Hessentagssonntag, dem 16. Juni 2019, bleibt das wortreich wegen des großen Festumzuges geschlossen.


„Von wegen altes Eisen! – Probefahrt am Kurhaus mit Spaßfaktor“ - Elektro-Scooter für den Hessentag

(PM) Wie typische Testfahrer wirken sie auf den ersten Blick nicht – und doch hat sich eine Gruppe von Seniorinnen des Seniorentreffs „Innenstadt“ auf einen Hindernisparcour gewagt, um zwei elektrische Scooter auszuprobieren.

Die elektrischen Gefährte der Firma Isel aus Eiterfeld sorgten, nach einer kurzen Einweisung in die Bedienung, für Freude bei den meisten Testfahrerinnen. Mit bis zu 15 km/h den Pylonen ausweichen, bremsen, Rückwärtsgang einlegen, hupen und weiterfahren – macht Spaß.

Die Steuerung der Scooter ist denkbar einfach, denn beschleunigt wird ähnlich wie bei einem Motorrad per Drehgriff. Zwei unabhängige Bremsen bringen das Fahrzeug sicher zum Stehen und gewinnen dabei Energie zurück. Ebenso ist eine Akku-Ladestandanzeige am Lenker montiert. „Die Reichweite beträgt bis zu 40 km und reicht locker für tägliche Fahrten durch die Stadt“, gibt Volker Zulauf von der Firma Isel bekannt.

„Einsatzgebiete für die Scooter gibt es beim Hessentag zu Genüge. Gerade für städtische Mitarbeiter, die längere Strecken zurücklegen müssen wie beispielsweise beim Festumzug, ist ein Scooter ein praktisches Hilfsmittel,“ teilt der Fachbereichsleiter des Stadtmarketings und Kurdirektor Felix Wimhöfer mit.

Beide Scooter-Varianten bieten Platz für Gepäckboxen, haben einen Ablagekorb am Lenker, können durch Anbauteile erweitert werden und sind für den Straßenverkehr zugelassen – perfekt für kleinere Transportfahrten.

Die Testfahrerinnen und die Leiterin des Seniorentreffs Innenstadt, Annika Sauer, brachten Verbesserungsvorschläge ein, damit der fahrbare Untersatz noch besser und leichter zu handhaben ist. „Die Scooter sind ursprünglich für den Einsatz in der Industrie gefertigt worden. Die Wünsche nehmen wir aber natürlich dankend entgegen und werden versuchen die Fahrzeuge entsprechend auszustatten.“ so Volker Zulauf.

Doch schon jetzt bereiten die E-Scooter sichtlich Spaß, was das begeisterte Lachen der Seniorinnen bei dem generationenübergreifenden Erlebnis verrät.

Wer sich gern ein eigenes Bild der praktischen Elektroroller machen möchte, kann das während des Hessentages auf der „Straße der Innovation“ tun – dort in der Bismarckstraße direkt am Bahnhof wird ein E-Scooter der Firma Isel ausgestellt sein.




Bad Hersfeld blüht zum Hessentag auf. Foto: Hessentag

Die Stadt blüht auf: Blumenschmuck-Wettbewerb zum Hessentag      

(PM) Die Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld putzt sich zum Hessentag heraus. Nicht nur die Stadtverwaltung setzt etliche Projekte um, auch viele private Hausbesitzer haben ihre Fassaden im Vorfeld des Hessentages saniert und sind in den Genuss städtischer Zuschüsse gekommen.

Jetzt motiviert die Stadt alle Bad Hersfelder Bürgerinnen und Bürger, an einem Blumenschmuckwettbewerb teilzunehmen und so einen Beitrag zur Verschönerung des Stadtbildes zu leisten. Initiiert vom Fraktionsvositzenden der Unabhängigen Bürger Hersfeld (U.B.H.), Hans-Jürgen Schülbe, wird eine unabhängige Jury am 4. Juni alle angemeldeten Beiträge beurteilen.

Die Preise werden ausgelobt in den Kategorien Blumenschmuck und besondere Gestaltung der Vorgärten sowie Blumenschmuck vor Fenstern und an Gebäuden.

Den Gewinnern des Wettbewerbs winken jeweils 500 Euro. Die Zweitplatzierten bekommen je 300 Euro und für die dritten Plätze gibt es jeweils 200 Euro.

Wer an dem Wettbewerb teilnehmen möchte, meldet sich bitte bis zum 29. Mai in der Technischen Verwaltung unter der Telefonnummer 201-300 oder per Mail direkt an johannes.van-horrick@bad-hersfeld.de



Hessentags-Sondermarken aus Bad Hersfeld   

(PM) Exklusiv zum Hessentag 2019 hat die Stadt Bad Hersfeld in Kooperation mit der Deutschen Post einen Briefmarken-4er-Block aufgelegt, drei Marken mit Motiven aus der Stadt Bad Hersfeld sowie eine mit dem Hessentagslogo. Die Marken zeigen das Rathaus mit der Stadtkirche im Hintergrund, das Bad Hersfelder Kurhaus und die Stiftsruine und haben jeweils einen Wert von 70 Cent. Die Motive stammen von dem Bad Hersfelder Fotografen und dem städtischen Mitarbeiter Torsten Wiegand.

Die selbstklebenden Marken werden auf einem ansprechend gestalteten Sonderblatt verkauft, was sie sowohl für Sammler als auch für Briefeschreiber attraktiv macht. Der Preis für das Sonderblatt beträgt fünf Euro. Der Verkauf startet am morgigen Freitag in der Tourist-Information, Am Markt 1, in Bad Hersfeld. Am Dienstag, 21. Mai, 10 bis 13 Uhr, können die Marken zudem mit einem offiziellen Bad Hersfelder Tagesstempel versehen werden, ebenfalls in der Tourist-Information. Die Auflage dieser Sondermarken ist streng limitiert.

 

Weinanbau im Rheingau Foto: Filmagentur Rheingau, Fotograf: Woody Herner

Die Winzer kommen mit einem guten Jahrgang     

(PM) Ein Hessentag ohne Winzer ist undenkbar. Auch in diesem Jahr werden sie vom 7. bis 16. Juni in Bad Hersfeld ihre Spezialitäten und natürlich den aktuellen Jahrgang im Volksbanken-Weindorf im Stiftspark ausschenken. Mit dabei sind fünf hessische Weinbauern aus dem Rheingau und der Hessischen Bergstraße.

Bei einem Glas Wein oder Sekt können die Besucher den Hessentag genießen und zwischen den zahlreichen Stationen entspannen. Livemusik und kulinarische Leckereien runden das Hessische Wein-& Sektangebot ab.

„Die Besucher können sich auf einen genussreichen Jahrgang 2018 freuen“, versichert die Rheingauer Weinkönigin Katharina Bausch. „Der heiße Sommer des vergangenen Jahres hat den Winzern gesunde, reife Trauben beschert, die zu hochwertigen Weinen gekeltert wurden“, so die Rheingauer Weinkönigin weiter.

Die hessischen Winzer präsentieren den Besuchern vor allem den aktuellen Jahrgang 2018. Mit viel Handarbeit und Fleiß gelang es den Winzern qualitativ hochwertige Weine zu keltern. Der Jahrgang 2018 ist von einer dezenten Säure geprägt mit einer gehaltvollen Fruchtaromatik und einem cremigen Abgang.

Am Freitag, den 7. Juni um 19 Uhr findet die Eröffnung des Weindorfes durch die Hessische Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Priska Hinz, der Rheingauer Weinkönigin Katharina Bausch und dem Weinbaupräsidenten Peter Seyffardt statt. Bei einem Quiz haben alle teilnehmenden Besucher die Möglichkeit Verzehrgutscheine, einlösbar im Weindorf, zu gewinnen.

Die Hessischen Winzerinnen und Winzer laden alle Hessentagsbesucher jeweils von 10 bis 24 Uhr zum Probieren, Genießen und Feiern ein.

 


c: Ben Knabe

„Feiern mit Freunden“ auf dem 59. Hessentag in Bad Hersfeld - hr lädt zu Shows, Konzerten, Partys und Talk-Runden

(PM) Zehn Tage lang lädt der Hessische Rundfunk (hr) während des 59. Hessentags zu zahlreichen Programmpunkten nach Bad Hersfeld ein. Im Mittelpunkt steht dabei das Areal des Hessischen Rundfunks, der „hr-Treff“ am Riesenrad im Schilde-Park, mit vielen Events in und vor der Schilde-Halle, einem hr-Beach und zahlreichen Food-Trucks.

Vom 7. bis zum 16. Juni können Hessentagsbesucher hier unter dem hr-Motto „Feiern mit Freunden“ ganz nah dabei sein: egal, ob bei hochkarätig besetzten Shows und Konzerten, coolen Partys oder interessanten Debatten. Die Gäste im „hr-Treff“ unterhält zehn Tage lang Moderator Marcel Wagner. Der Eintritt zu allen Shows, Konzerten und Talk-Runden im „hr-Treff“ ist frei.

c: Tim Wegner

Am Montag, 10. Juni, steigt die Fernsehaufzeichnung zum „hr3-Festival 2019“ in der Schilde-Halle. Mit dabei sind angesagte nationale Popmusik-Acts wie Joris, Glasperlenspiel und Michael Schulte. Der Tag bildet den Abschluss des „hr3-Festival“-Wochenendes: Gemeinsam mit der Stadt Bad Hersfeld holt hr3 am Freitag, 7. Juni, die amerikanischen HipHopper Black Eyed Peas in die Sparkassen-Arena, am Samstag, 8. Juni, steht die deutsche Popband Silbermond auf der Bühne. Direkt nach den Konzerten geht es im „hr-Treff“ mit den „hr3-Partys“ weiter. 

Am ersten Hessentagssonntag startet um 11 Uhr der große „hr-Familientag“ im „hr-Treff“. Die Höhepunkte: „KiKA kommt zu dir!“ unter anderem mit den Stars Bernd das Brot, Singa Gätgens und Wildnis-Coach Tobi sowie den dreifachen Gewinnern des Deutschen Kindermusikpreises mit der „DONIKKL-Mitmach-Show“ und das „hr2-RadioLiveTheater“ von Klaus Krückemeyer mit dem Livehörspiel „Old Shatterhand unter Kojoten“. 

c: Ben Knabe

Der umstrittene Umzug der Orthopädischen Klinik Bad Hersfeld nach Rotenburg steht im Mittelpunkt der ersten Ausgabe von „Jetzt mal Klartext!“ Julia Tzschätzsch und Daniel Mauke führen durch die Talk-Sendung am Dienstag, 11. Juni, um 13 Uhr im „hr-Treff“ am Schilde-Park. Die Hessentagsbesucher, Gegner und Befürworter des Umzugs, Patienten und Ärzte diskutieren das Pro und Kontra. Der hr zeichnet auf und zeigt die Diskussion am Donnerstag, 13. Juni, um 21 Uhr im hr-fernsehen. Auch am 14. Juni ist „Jetzt mal Klartext!“mit dem Thema „Fridays for Future“ auf dem Hessentag präsent.

Am Donnerstag, 13. Juni, können Schlagerfans ihren Idolen ganz nahe kommen, dann stehen beim „Schlagerfieber 2019 – Ganz Hessen feiert Schlager!“ von 20 Uhr an jede Menge Stars auf der Show-Bühne der Schilde-Halle. Moderator Matze Knop feiert den Schlager mit illustren Gästen wie DJ Herzbeat feat. Sarah Lombardi, Jürgen Drews, Nik P und Beatrice Egli und den Besuchern.

c: Ben Knabe

Am Freitagabend, 14. Juni, steigt ab 22 Uhr in der Schilde-Halle die große „YOU FM Big City Beats“-Party mit einem Hochkaräter der Elektro-Szene, DJ Le Shuuk. Ein Ticket kostet fünf Euro, das Warm-up steigt bereits ab 20 Uhr am hr-Beach vor der Schilde-Halle.

Chor-Fans sollten sich den Samstag, 15. Juni, vormerken, von 11 Uhr an steht der Tag im „hr-Treff“ unter dem Motto „Hessen singt“. Es präsentieren sich zahlreiche hessische Chöre. Um 18 Uhr wetteifern im Schilde-Park und live im hr-fernsehen die drei Finalisten des hr4-Chorwettbewerbs „Singt euren Song“ um den Gewinn. Ab 20 Uhr stimmt sich im „hr-Treff“ ganz Bad Hersfeld zum „Rudelsingen“ ein, eine beliebte Art von Massenkaraoke mit Live-Band.

Am Sonntag, 16. Juni, erwartet die „hr-Treff“-Besucher mit der hr1-LiveLounge ein finales musikalisches Highlight. Nik Kershaw, der Kult-Star der 1980er, tritt ab 19 Uhr in der Schilde-Halle auf.

Das gesamte Programmangebot des hr auf dem 59. Hessentag findet man unter hr.de/hessentag. News, Informationen und Backstage-Eindrücke von den Veranstaltungen und Präsentationen des hr gibt es in den nächsten Wochen auch auf Facebook unter „Hessischer Rundfunk“.


Traditionsreich, informativ und unterhaltsam wird der Hessentag.

„Für jeden der Besucher ist etwas dabei“ sagte Axel Wintermeyer Chef der Hessischen Staatskanzlei anlässlich der Vorstellung des Hessentagsprogramms in Bad Hersfeld.

Der Hessentag findet in diesem Jahr vom 7. Juni bis 16. Juni statt. Bei dem größten und traditionsreichsten Landesfest Deutschlands erwartet die Besucherinnen und Besucher ein riesiges Veranstaltungsprogramm.
mit rund 1000 Veranstaltungen – ein Großteil davon kostenfrei – wird in Bad Hersfeld für alle Geschmäcker von jung bis alt etwas geboten. 10 Tage voller aufregender Spannung. Dabei wird Bad Hersfeld seinen ganz eigenen Charakter in den Hessentag mit einbringen, darauf dürfen wir uns nach der Ausrichtung im Jahr 1967 zum zweiten Mal freuen.

Staatsminister Wintermeyer weiter: „Der Dank gilt allen Beteiligten, die sich schon in der Vorbereitung mächtig ins Zeug gelegt haben und ohne die eine solche Großveranstaltung nicht möglich wäre“.

Hier einige Eindrücke von der Pressekonferenz





Bürgermeister Thomas Fehling: „Mit der Ausrichtung des Hesentages wollen wir einmal mehr unter Beweis stellen, wie faszinierend lebendig Bad Hersfeld ist. In zehn Tagen werden wir unsere Stadt in all ihren Facetten zeigen: modern und fortschrittlich auf der Straße der Innovationen, jung und lebendig in der Sparkassen-Arena, als Stadt der Kultur und Tradition in und um die Stiftsruine, aber auch als liebenswerter Ort mit einem hohen Freizeitwert“.

In der Sparkassen-Arena findet abends eine Vielzahl von Konzerten statt. Ohne die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg und der Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen wäre vieles nicht machbar.

Das Hessische Fernsehen und Hit Radio FFH bringen täglich ein Programm vom Hessentag und sorgen so, dass nicht nur der Hessentag auch die Stadt Bad Hersfeld weltweit zu sehen und zu hören ist.

Auch die großen Söhne „Konrad Zuse, Konrad Duden und auch Lullus, dem ersten Abt des Klosters Hersfeld, wird mit eigenen Veranstaltungen gedacht.

Selbst in der altehrwürdigen Stiftsruine werden zum Hessentag zwei weitere Konzerte abgehalten:
Tom Gaebel präsentiert einen Abend mit Swing und der unvergessliche Peter Kraus, den die älteren unter uns noch gut in Erinnerung haben, einen Ausflug in den Rock `n`Roll der fünfziger Jahre.

Der Vorverkauf startet am Donnerstag, den 9. Mai 2019.

Das Programm des Hessentages ist in einem handlichen Heft zusammengefasst, das kostenlos in einer Auflage von 100.000 Stück verteilt wird. Unter www.hessentag2019.de/veranstaltungskalender sind die einzelnen Veranstaltungen abrufbar. Dazu gibt es noch einen extra entwickelte Hessentags-App.    


Hier freuen sich zwei auf den Hessentag: Lia und Marcel in ihren neuen Hessentagsshirts (Foto: Hessentag)

Hessentags-Shirts und Hipster ab sofort erhältlich  

(PM) Stylishe Hipster und coole Hessentags-Shirts gibt es ab sofort im Hessentagbüro in Bad Hersfeld, Am Markt 1, sowie in vielen weiteren Verkaufsstellen. Neben den bereits erhältlichen Pins und Kennzeichenhaltern sind sie ideale Souvenirs vom Hessentag, der in der Kur- und Festspielstadt, der vom 7. bis 16. Juni stattfindet.

Die kleinen, trendigen Rucksäcke, auch Hipster genannt, gibt es in den Farben Blau und Grün. Mit dem Hessentags-Logo werben sie wie die Shirts für das bevorstehende Landesfest. Während des Hessentages erfüllen die Hipster gute Dienste. Sie dürfen beispielsweise mitgenommen werden zu den Konzerten in die Sparkassen-Arena. Größere Taschen und Rucksäcke sind hier aus Sicherheitsgründen nicht zugelassen. Für 7,99 Euro sind die Hipster aber auch ein ideales Mitbringsel bei Einladungen, ein nettes Geschenk zu Ostern und sie sind ebenfalls für Schulkinder als Turnbeutel einsetzbar.
Die Hessentags-Shirts aus 100 Prozent Baumwolle gibt es in den Farben Blau und Beere, alle sowohl in Damen- und Unisex-Schnitten in den gängigen Größen. Die Shirts sind ebenfalls für Jungen und Mädchen in den Farben Blau und Beere ab Größe 116 erhältlich und kosten 9,99 Euro. Die Shirts für Erwachsene kosten 14,99 Euro. Hessentag-Pins und Kennzeichenhalter gibt es im Hessentagsbüro, Am Markt 1. Die Pins kosten 2,50 Euro, Kennzeichenhalter 10 Euro.

Shirts und Hipster sind erhältlich in folgenden Geschäften:

 

1. MyWorld in der City Galerie (Kinder-Shirts und Hipster)

2. Modehaus Sauer, Breitenstraße (Shirts und Hipster)

3.  Intersport Sauer, Badestube 11 (Shirts für Kinder und Erwachsene, Hipster)

4.  Saal24 in der City Galerie (T-Shirts und Hipster)

5.  Modehaus Sauer, Filiale Homberg, Ziegenhainer Straße 1,345676 Homberg    (T-Shirts und Hipster)

6. Modehaus Sauer, Filiale Neukirchen, Kurhessenstraße 40, 34626 Neukirchen (T-Shirts und Beutel)

 


VR-Bankverein und viel Weinseligkeit

Die VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg eG ist seit heute offizieller Partner des Hessentags 2019.

Vorstandsmitglied Hans-Georg Germeroth und Bürgermeister Thomas Fehling unterzeichneten am Montag 04.03.2019 den Vertrag zur Zusammenarbeit.

Wichtigster Bestandteil des Vertrage ist zweifelsohne die Namensgebung des Hessentags-Weindorfes an der Stiftsruine, das ab sofort VR-Banken-Weindorf heißt.

Der VR-Bankverein plant hier eine Bühne und wird ein abwechslungsreiches Programm zusammenstellen, das dem Charakter der Location entspricht und das in Absprache mit der Stadt und natürlich mit den Festspielen festgelegt wird.
Im Staudengarten wird eine VIP-Lounge eingerichtet, in der nicht nur hauseigene Gäste und Kunden empfangen werden, sondern die ebenfalls von anderen Firmen und Unternehmen angemietet werden kann. Das Team des VR-Bankvereins übernimmt die komplette Organisation, Planung und das Catering, um den Unternehmen erfolgreiche Events zu gestalten. Außerdem gibt es zwei transportable LED-Wände an der Ecke Benno-Schilde-Straße/Dippelstraße. Auf diesem Areal steht das Festzelt der Bundeswehr.

Hintergrund:

Gemeinsam am Hessentag 2019

"Der VR-Bankverein ist seit mehr als 139 Jahren fest im Raum Bad Hersfeld Rotenburg verankert und hat sich seither auch immer am gesellschaftlichen Leben beteiligt", betont Vorstandsmitglied Hans-Georg Germeroth. "Für uns war es eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns ebenfalls beim Hessentag in unserer Heimat engagieren und das Fest so auch mitprägen können", sagt Germeroth.

Bürgermeister Thomas Fehling dankte dem VR-Bankverein: "Um diesen Hessentag ausrichten zu können, sind wir auf die Unterstützung heimischer Unternehmen angewiesen und wir freuen uns ganz besonders über das Engagement des VR-Bankvereins. Mit ihm haben wir schon seit vielen Jahren einen zuverlässigen Partner, der uns immer wieder bei verschiedensten Events unterstützt", so Fehling.




Vereine gesucht für das Hessentags-Café in der Landesausstellung

(PM) An allen zehn Tagen gibt es während des Hessentages im Zelt der Landesausstellung ein Café mit leckerem selbstgebackenen Kuchen, mit Torten und mit belegten Brötchen. Bewirtschaftet wird dieses Café traditionsgemäß von heimischen Vereinen, die so die Chance nutzen, Geld für ihre Vereinskasse einzunehmen.

Das Café, direkt neben der Bühne am Eingang des Zeltes, bietet an Tischen Platz für etwa 50 Personen. Auch die Sitzreihen vor der Bühne mit ebenfalls 50 Plätzen werden vom jeweiligen Cafébetreiber mit bewirtschaftet. Das Zelt der Landesausstellung steht während des Hessentages in Bad Hersfeld direkt auf dem Marktplatz und wird mit Sicherheit bestens von den Besuchern frequentiert.

Gesucht werden nun zehn Vereine, die sich bereiterklären an den einzelnen Tagen, vom 7. bis 16. Juni, die Bewirtschaftung zu übernehmen, Kuchen und Torten zu backen, Brötchen zu belegen, Kaffee zu kochen und Kaltgetränke zu verkaufen. Dem Café im Zelt angegliedert ist eine kleine Küche mit zwei Kaffeemaschinen, Kühlschrank und Spüle.  Die Öffnungszeiten des Cafés sind jeweils von 10 bis 19 Uhr.
Die Bewerbungen unter Angabe des jeweiligen gewünschten Einsatztages und eines Alternativtermins müssen bis 22. März eingehen, an die Mailadresse chanda.hess@bad-hersfeld.de. In der Betreffzeile sollte „Café Landesausstellung“ stehen.


„Aus dem Herzen der Natur“ – Licher Privatbrauerei wird Partner des Hessentags 2019
Ausschank in Souvenir-Bechern beim Hessentag.

Das Landesfest in Bad Hersfeld vom 7. Bis 16. Juni bekommt einen exklusiven Partner. Die Licher Privatbrauerei unterstützt als erfahrener Hessentags-Akteur den diesjährigen Hessentag in Bad Hersfeld.

Bürgermeister Thomas Fehling betont, „die Licher-Privatbrauerei ist nicht nur unser exklusiver Lieferant, die hessische Brauerei aus Lich unterstützt die Stadt und unseren Hessentag im erheblichen Maße“. „Bereits im Vorfeld erfolgen umfangreiche Werbemaßnahmen für die Stadt Bad Hersfeld zum diesjährigen Landesfest“, so Thomas Fehling.

„Wir freuen uns sehr, dass wir erneut Partner des Hessentags sind“, sagte der Geschäftsführer der Licher Privatbrauerei Holger Pfeiffer.

Auch die Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann schmeckte das Bier von der Licher-Privatbrauerei

„Die Licher Privatbrauerei ist seit vielen Jahren Partner der Hessentage, und zwischenzeitlich „wie eine alte Ehe“, sagte der Geschäftsführer der Licher-Privatbrauerei.
„Einen großer Licher-Biergarten wird es auch in Bad Hersfeld geben und dazu laden wir die Gäste bereits im Vorfeld herzlich ein“, betonte Holger Pfeiffer.

„Wir sind sehr dankbar und froh, dass wir auch in diesem Jahr wieder der Partner des Hessentages sein dürfen, und wir werden wie immer unser Bestes geben, damit das Landesfest ein Erfolg wird“, so Holger Pfeiffer.

Die Besiegelung des Vertrages erfolgte im altehrwürdigen Sitzungssaal im historischen Rathaus in Bad Hersfeld.

In das Sponsoring-Paket hat die Brauerei nicht nur finanzielle Unterstützung und Veranstaltungslogistik gepackt, sondern auch einen starken Werbemix, um auf das Landesfest und insbesondere auf die Stadt Bad Hersfeld aufmerksam zu machen.

Zum Hessentag 2019 werden schätzungsweise 700.000 Besucher in der Kreisstadt erwartet, Voraussetzung das Wetter zeigt sich von seiner guten Seite.





Hintergrund:

1999 übernahm die Holsten-Brauerei zunächst einige Anteile und später die Mehrheit an der Brauerei. Im Jahr 2004 feierte die Licher Privatbrauerei ihr 150-jähriges Jubiläum. Im selben Jahr wurde sie zusammen mit der König-Brauerei in Duisburg an die Bitburger Braugruppe verkauft. Die Licher Privatbrauerei betreut über 5.500 konzessionierte Gastronomiebetriebe in Hessen und rund 6.780 deutschlandweit. Die Anlagen arbeiten nach dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft und wurden dafür 1982 mit der Ehrenplakette des hessischen Umweltministeriums ausgezeichnet. Das Unternehmen ist nach FSSC 22000 (Lebensmittelsicherheits-Norm) und ISO 50001 (Energiemanagement) zertifiziert. Außerdem erfüllt es den Nachhaltigkeitsstandard ZNUFood.

Licher verfügt über eine brauereieigene vollbiologisch arbeitende Kläranlage. Das Malz wird aus mehreren Vertrags-Mälzereien bezogen, das Bier reift in 37 weithin sichtbaren Gärtanks elektronisch gesteuert. Seit September 2006 laufen zwei Abfüllanlagen zugleich, die neu im September 2006 in Betrieb genommene Abfüllanlage kann pro Stunde 55.000 Flaschen füllen. Mit 186 Beschäftigten (davon 10 Auszubildende; Stand Februar 2018) gilt die Brauerei in Lich als einer der größten Arbeitgeber in der Region. Im Januar 2010 wurde die neue Flaschenwaschmaschine offiziell in Betrieb genommen. Licher tritt auf fast allen Landesfesten als exklusiver Partner in Erscheinung und unterstützt die Austragungsstädte nicht nur finanziell sondern auch mit verschiedenen Getränken aus dem eigenen Hause.





Produktpalette zum Hessentag in Bad Hersfeld

Licher Pilsner: Bier nach Pilsner Brauart mit 4,9 % Alkoholgehalt und 11,5 % Stammwürze.
Licher Export: Alkoholgehalt: 5,4 %; Stammwürze: 12,4 %.
Licher 1854 Kellerbier: Naturtrübes Kellerbier, gebraut nach der Rezeptur aus dem Jahre 1854. Alkoholgehalt: 5,0 %, Stammwürze: 11,8 %.
Licher Isotonisch Alkoholfreies Pilsner: Alkoholgehalt: <0,5 %, Stammwürze: 11,5 %.
Licher Isotonisch Alkoholfrei Grapefruit: Biermischgetränk; Alkoholgehalt: <0,1 %, Stammwürze: 6,7 %.
Licher Weizen: Alkoholgehalt: 5,4 %, Stammwürze: 12,3 %.
Licher Weizen Alkoholfrei: Alkoholgehalt: 0,4 %, Stammwürze: 7,2 %.
Licher Leicht: eine alkohol- und kalorienreduzierte Pils-Variante. Alkoholgehalt: 2,8 %, Stammwürze: 7,1 %.
Licher Radler: Biermischgetränk aus jeweils 50 % Zitronenlimonade und 50 % Licher Pilsner. Alkoholgehalt: 2,5 %; Stammwürze: 9,7 %.
Licher x2: Biermischgetränk aus 60 % koffeinhaltiger Limonade mit Cola-Geschmack und 40 % Licher Pilsner. Alkoholgehalt: 2,2 %, Stammwürze: 10,7 %.
Licher Natur Radler: Die Zitronenlimonade wird aus natürlichem Zitronensaft hergestellt. Alkoholgehalt: 2,5 %; Stammwürze: 10,8 %.
Licher Natur Radler Alkoholfrei: Die Zitronenlimonade wird aus natürlichem Zitronensaft hergestellt. Alkoholgehalt: <0,5 %; Stammwürze: 9,4 %.

(Wikipedia, Stand 2018)


Liegt das eigene Grundstück in einer der Sperrzonen?

Infoveranstaltungen für Anwohner: Verkehrsregelung beim Hessentag

 (PM) Liegt das eigene Grundstück in einer der Sperrzonen? Wie kommt man während des Hessentages zum Haus oder zur Wohnung? Welche Einschränkungen wird es während der zehn Tage geben und was muss man beachten? Viele Fragen rund um die Verkehrsregelung zum Landesfest gilt es zu beantworten. Das Hessentagsteam lädt daher die betroffenen Anwohner zu zwei Infoveranstaltungen zum Thema Verkehrsregelung während des Hessentages ein.

Um einen besseren Überblick zu bekommen, haben die Verantwortlichen der Projektgruppe Sicherheit und Verkehr die Stadt Bad Hersfeld in verschiedene Zonen eingeteilt, in denen jeweils andere Einschränkungen gelten.

Das Hessentagsteam bittet alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger sich folgende Termine vorzumerken:

Am Dienstag, 22. Januar 2019, sind um 19 Uhr die Anwohner der Zonen A, C, D (siehe Grafik) sowie die Anwohner der Hessentagsstraße in die Stadthalle eingeladen.

Am Mittwoch, 23. Januar 2019, 19 Uhr, gibt es in der Stadthalle Informationen für die Anwohner der Zone B.

Nach den allgemeinen Infos über die Zufahrtsregelungen stehen im Anschluss Ansprechpartner aus der Hessentags-Projektgruppe für Sicherheit und Verkehr zur Verfügung, um möglichst alle individuellen Fragen zu beantworten.

„Wir wollen allen Anwohnern für die zehn Tage akzeptable Lösungen bieten“, betont Erster Stadtrat Gunter Grimm, der die Projektgruppe Sicherheit und Verkehr leitet. Klar sei aber auch, dass es rund um die Hessentagsstraße, nicht zuletzt aus Sicherheitsgründen, Einschränkungen für den Verkehr geben müsse. „Wir bitten schon jetzt um das Verständnis aller Hersfelder und hoffen auf eine rege Beteiligung an den beiden Abenden, so dass wir möglichst viele Fragen klären können“, so Grimm.



Noch bis 1. Dezember bewerben - Direktvermarkter für den Hessentag 2019 in Bad Hersfeld

Bis 1. Dezember läuft noch die Anmeldefrist für Direktvermarkter, Vereine und Verbände, die sich während des Hessentages vom 7. bis 16. Juni 2019 auf dem Gelände von „Der Natur auf der Spur“ präsentieren möchten. Aufgerufen sind dabei vor allem regionale Anbieter, egal ob sie kunsthandwerkliche Arbeiten im Programm haben, Produkte aus Schafwolle, aus der Imkerei oder aus landwirtschaftlichen Betrieben. Gezeigt werden soll ein möglichst breites Spektrum heimischer Vermarkter, aber genauso auch regionaler Naturschutzverbände und Institutionen.

Die Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ veranstaltet vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz,  ist traditionell ein besonderer Besuchermagnet auf dem Hessentag. Sehr gern besucht wird diese Ausstellungsfläche von Schulklassen und Familien mit Kindern .

In dem Diorama-Zelt „Der Natur auf der Spur“ wird die jeweilige regionale Landschaft im Kleinen nachgebaut: Wer sich in der Umgebung der Hessentagsstadt ein wenig auskennt, wird die wichtigsten geografischen Merkmale und auch einige geschichtliche Besonderheiten mühelos wiedererkennen. Dazu gibt es im Zelt viele Informationen zu Themen aus dem großen Bereich Natur und Naturschutz.

Auf dem Bauernmarkt oder im „Grünen Restaurant“ am Rand des Landschaftsdioramas gibt es zahlreiche regionale gastronomische Angebote. Das Besondere bei den landwirtschaftlichen Direktvermarktern: Für die Verbraucher ist transparent, wo die Produkte herkommen, wie sie produziert oder wie die Tiere gehalten und gefüttert wurden. So stellen die Direktvermarkter einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Lebensqualität und Nachhaltigkeit in der Region dar.

Thema und Ziel von „Der Natur auf der Spur“ ist es, Informationen über die Nutzung von Natur und Umwelt zur Ernährung, zur Rohstoffsicherung oder zur Erholung bekannt zu machen. Dabei wird dem Schutz der Natur ein großer Stellenwert eingeräumt. Die gesamte Bandbreite der Natur wird gemeinsam mit der jeweiligen Hessentagsstadt, dem Landesbetrieb Hessen-Forst und vielen weiteren Partnerinnen und Partnern aus der Region und dem Land attraktiv und lebendig vorgestellt.

„Wir hoffen, dass sich viele lokale und regionale Direktvermarkter, Vereine, Institutionen und Aussteller bewerben und mit Ihren Beiträgen helfen, die Sonderschau „Der Natur auf der Spur“ erfolgreich umzusetzen.“, betont die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte, Anke Hofmann. „Nur mit der Unterstützung vieler lokaler Anbieter bekommt das Ausstellungsgelände seine große Attraktivität für viele verschiedene Altersklassen“, so Hofmann.

Das Anmeldeformular kann auf der Internetseite des Hessentages 2019, www.hessentag2019.de , heruntergeladen werden. Weitere Fragen rund um das Thema „Der Natur auf der Spur“ beantwortet Chanda Heß von der Bad Hersfelder Stadtverwaltung, Telefon 06621/201-312.  



Treffen des Vereins der Hessentagspaare in Bad Hersfeld

Treffen vom Verein der Hessentagspaare in Bad Hersfeld                        

Alljährlich treffen sich die Hessentagspaare an dem Ort wo der nächste Hessentag stattfinden wird. Im Jahr 2019 richtet die Kreisstadt den Hessentag aus und so war das Vereinstreffen diesmal in der Stadthalle bzw. im Kurhaus in Bad Hersfeld. Dazu gab es in den Mittagsstunden ein gemeinsammes Essen und ein Stadtrundgang insbesondere zu den Orten wo die einzelen Aktionen des Hessentages 2019 stattfinden. Der Verein der Hessentagspaare fördert eine langjährige Tradition des Hessentages und führt die Hessentagspaare als Repräsentanten des großen Landesfestes zusammen.
Außerdem standen im Verein der Hessentagspaare Neuwahlen an. Erhard Blatt als 1. Vorsitzender stellt sich wie auch einige andere Mitglieder zur Wiederwahl. Das letzte Treffen fand im April in Gelnhausen statt.

Geschichte:

Als Ministerpräsident Georg August Zinn den Hessentag 1961 ins Leben rief, begründete er eine neue Tradition. Er wollte ein Fest veranstalten, das die Menschen zusammenführte, das Alteingesessene und Neubürger miteinander in Verbindung brachte, das eine Heimat für alle Bürgerinnen und Bürger Hessens schaffte. Das ist ihm mit dem Hessentag gelungen. Bis heute hat der Hessentag, bei allen Wandlungen, die er seit 1961 erlebt hat, seinen Charakter als verbindendes Fest aller Hessen bewahrt. Eine vergleichbare Veranstaltung gab es bis dahin noch nicht, aber der Hessentag wurde zum Vorbild für viele andere Landesfeste in Deutschland.

Zunächst stand die Präsentation des Brauchtums im Vordergrund. Hessen ist zum Beispiel das Land in der Bundesrepublik Deutschland, in dem es die größte Vielfalt an Trachten gibt; hinzu kommen die Trachten der Bürger, die nach 1945 als Heimatvertriebene oder Flüchtlinge nach Hessen gekommen sind. Die Brauchtumspflege ist bis heute ein wichtiges Element des Hessentages. Doch inzwischen ist der Hessentag ein Fest, das Platz bietet für viele Sparten der Kultur. Die Verknüpfung von Tradition und Moderne macht die besondere Attraktivität der Hessentage aus, Jahr für Jahr kommen viele hunderttausend Besucherinnen und Besucher.

Quelle: www.hessen.de

 



Arbeitstreffen zum Hessentag: Sicherheit bleibt stets im Vordergrund

  

Hessentagsstraße, Festzugverlauf, Ehrentribüne und Hessentags-Arena, das waren die Themen, die beim jüngsten Hessentags-Arbeitstreffen im Bad Hersfelder „wortreich“ im Fokus standen. Mit von der Partie waren Vertreter der Organisationen, die für den reibungslosen Ablauf und für die Sicherheit aller Besucher verantwortlich sind, wie unter anderem Polizei, Rettungsdienste und Feuerwehr.

Das Thema Sicherheit stand auch an diesem Vormittag an oberster Stelle, „dem alle weiteren Interessen und Wünsche unterzuordnen sind“, wie Erster Stadtrat, Gunter Grimm, betonte. Offene Fragen müssen beispielsweise noch geklärt werden zu einigen Straßensperrungen rund um die Hessentagsstraße sowie zu den Sperrungen und Wegeführungen während des Festzuges. Bei alledem muss gewährleistet werden, dass der Weg zum Klinikum ohne Einschränkungen jederzeit und frei befahrbar bleibt.



Ein kniffliges Thema bleibt ebenfalls die genaue Platzierung der Ehrentribüne. Denn hier spielt Sicherheit eine besondere Rolle. Die Tribüne muss während des laufenden Hessentages aufgebaut werden, während des Festzuges wird sie für Passanten weiträumig abgesperrt. Hier verfolgen nicht nur die Kabinettsmitglieder den Festzug, hier begrüßt der Ministerpräsident ebenfalls die Festzug-Teilnehmer und hier wird zum Schluss die Hessentagsfahne an Bad Vilbel übergeben, der Hessentagsstadt 2020. Geplant ist, die Ehrentribüne im Schilde-Park aufzubauen, direkt an die Dippelstraße.

Ebenfalls im Schilde-Park wird der Hessische Rundfunk während des zehntägigen Landesfestes vertreten sein. Anstatt in ein großes Zelt, zieht der HR-Treff während des Landesfestes in die Benno-Schilde-Halle. Als Vertreter des Hessischen Rundfunks war Produktionsleiter Carsten Staudt vertreten, der für die Planungen rund um das HR-Gelände verantwortlich ist.

Auch wenn vor allen Beteiligten und Planern noch ein immenses Arbeitspensum liegt, so ist die Stimmung absolut positiv. „Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Organisationen, aber auch mit den integrierten Veranstaltern läuft rund. Das macht richtig Spaß und wir kommen unserem Ziel Stück für Stück näher“, resümiert die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte, Anke Hofmann zufrieden.

 

Öffnungszeiten der Kindertagesstätten am Hessentag vom 7. bis 19. Juni 2019

Der Hessentag rückt langsam näher. Es wird ein Fest mit tollen Attraktionen für Groß und Klein werden. Durch den „Heimvorteil“ können die Hersfelder an den zehn Tagen bei hoffentlich bestem Wetter gemeinsam feiern und viel Spaß haben.

Der gesamte Fachbereich Generationen der Stadt Bad Hersfeld wird sich mit vielen attraktiven Angeboten für alle Altersklassen und Familien an dem Landesfest beteiligen.

Im Hessentagsbüro Am Markt 1 und im Internet unter www.hessentag2019.de können Sie sich über den aktuellen Stand informieren.

Während des Hessentages herrscht in Bad Hersfeld ein „Ausnahmezustand“ in der Stadtverwaltung. Buchstäblich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden auf der Großveranstaltung im Einsatz sein, was natürlich Auswirkungen auf die Öffnungszeiten in allen städtischen Einrichtungen haben wird. Da wird sich Bad Hersfeld in bester Gesellschaft mit den bisherigen Hessentagsstädten befinden.

Wir möchten Sie daher rechtzeitig über die Auswirkungen auf die Öffnungszeiten in den städtischen Kindertagesstätten informieren, damit die Kinderbetreuung während dieser Zeit entsprechend vorausschauend geplant werden kann.

An insgesamt fünf Tagen werden die städtischen Kindertagesstätten geschlossen sein: am Freitag, den 07. Juni 2019 und vom Dienstag, 11. Juni bis einschließlich Freitag 14. Juni 2019.

Während dieser Zeit werden Notdienste in drei Kindertagesstätten eingerichtet.

Krippengruppen sind gemäß §4, Abs.2,3 der städtischen Kindertagesstättensatzung generell von Notdiensten ausgenommen, das heißt, sie bleiben während der fünf Tage geschlossen.

Die jährliche Gesamtzahl der Schließungstage gemäß der städtischen Kindertagesstättensatzung (§4 Abs.2) wird dennoch auch im nächsten Jahr nicht überschritten werden. Als Ausgleich werden die Einrichtungen während der Osterferien für vier Tage und am Brückentag im Oktober 2019 geöffnet sein.

Wir hoffen auf Verständnis für die Verschiebung der Schließungstage in den Kindertagesstätten und wünschen uns, dass Sie bereits jetzt den Herzschlag des Hessentages in Bad Hersfeld spüren und Lust haben, gemeinsam mit Ihren Kindern die Tage zu feiern und zu genießen.


Symbolbild: Sonderprogramm zum Hessentag 2019/c: Stadt TV Bad Hersfeld

Sonderprogramm zum Hessentag 2019: Förderung von privaten Fassadeninstandsetzungen

Die Kreis- und Festspielstadt gewährt Zuschüsse für die Instandsetzung von Fachwerk- und sonstigen erhaltenswerten Fassaden im Stadtgebiet. Anlässlich des Hessentages 2019 in Bad Hersfeld werden Maßnahmen in der Kernstadt mit Stadtring, vorderem Kurpark, Hornberger Straße und Friedloser Straße mit einem höheren Zuschuss gefördert.

Voraussetzungen:

Die Maßnahme muss im Bereich der Kernstadt mit Stadtring, im vorderen Kurpark, in der Hornberger Straße oder in der Friedloser Straße durchgeführt werden. Sie muss zudem rechtzeitig zum Beginn des Hessentages bis zum 30. Mai 2019 abgeschlossen sein.

Wie hoch ist der Zuschuss?

Die reguläre Förderquote beträgt 30 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Gefördert werden können

  • Fachwerkinstandsetzung/-freilegung,

Instandsetzung von Fachwerk- und sonstigen erhaltenswerten Fassaden

  • Fensterelemente,

Bei vorhandenen untypischen Fenstern ohne Sprossenteilung sollten mit dem Stadtbauamt vorher abgestimmte Holzsprossenfenster nach historischem Vorbild aus heimischen Hölzern eingebaut werden.

Einbau von neuen, denkmalgerechten Holzsprossenfenstern aus heimischen Hölzern

  • Haustürelemente,

Bei vorhandenen untypischen und in Bezug auf die Gesamtfassadengestaltung  fremdartig und störend wirkenden Haustürelementen sollten neue, im Einklang mit der Gesamtfassade stehende gegliederte Haustürelemente aus heimischen Hölzern eingebaut werden.

Einbau von neuen, im Einklang mit der Gesamtfassade stehenden gegliederten Haustürelementen aus heimischen Hölzern

  • Sanierung historischer Garteneinfassungen


Der Zuschussbetrag je Objekt ist auf maximal 7.000 € begrenzt. In besonders wichtigen und begründeten Fällen können die Denkmalbehörden einen höheren Zuschuss festsetzen.


Was muss ich tun, um gefördert zu werden?

Der Zuschussantrag (der Vordruck ist beim Fachbereich Technische Verwaltung erhältlich oder im Internet unter https://cms.bad-hersfeld.de:443/CMS_docs/Zuwendungsantrag_Fassadenforderung_Bad_Hersfeld_final.pdf) ist vom Bauherrn beim Magistrat der Kreisstadt Bad Hersfeld, Fachbereich Technische Verwaltung - Stadtplanung -, Landecker Straße 11, 36251 Bad Hersfeld einzureichen. Mit den Arbeiten darf grundsätzlich erst nach Bewilligung des Zuschusses begonnen werden.

  • Vorzulegende Unterlagen (Anlagen zum Antrag):
  • Prüfungsfähige, detaillierte Kostenvoranschläge
  • Farbfoto zur Dokumentation des derzeitigen Zustandes des Objektes
  • Beschreibung der beabsichtigten Sanierungsmaßnahme
  • Ablichtung  Lageplan, Objekt gelb umrandet, - wenn nur einzelne Seiten instand gesetzt werden - Seiten rot kennzeichnen

Vorhandene historische Hausinschriften, Schmuckelemente, Schnitzereien und Wandmalereien etc. sind zu erfassen, zu erhalten und fachgerecht zu restaurieren.

Die Förderung der Maßnahme setzt voraus, dass der Bauherr die Ausführung (insbesondere die Farbgebung) mit dem Stadtbauamt, bei Baudenkmälern und Gebäuden innerhalb von Gesamtanlagen nach dem Denkmalschutzgesetz auch mit der unteren Denkmalschutzbehörde im Technischen Rathaus, Landecker Straße 11, 36251 Bad Hersfeld, Tel.: 06621 201-311, abstimmt.

Auf der Grundlage der eingereichten Kostenvoranschläge erfolgt die Zuschussfestsetzung durch den Magistrat der Kreis- und Festspielstadt Bad Hersfeld.

Der endgültige Zuschuss wird bei Nachweis der tatsächlichen Kosten und der geleisteten Zahlungen nach Abschluss der Arbeiten errechnet und angewiesen. Bei Unterschreitung der eingereichten Kostenvoranschläge wird der Zuschuss entsprechend reduziert. Kostenerhöhungen können nur im Rahmen der noch verfügbaren Haushaltsmittel berücksichtigt werden.

Sofern die Maßnahme in Eigenleistung durchgeführt wird, erstattet die Kreisstadt Bad Hersfeld die nachgewiesenen Materialkosten bis max. in Höhe des auf der Basis des Kostenvoranschlages  errechneten voraussichtlichen Zuschusses.

Ein Rechtsanspruch auf Förderung besteht nicht. Maßnahmen können nur im Rahmen der jeweils verfügbaren Mittel des Haushaltsjahres gefördert werden. Die Zuteilung erfolgt in der Reihenfolge der Antragstellung.

Andere öffentliche Förderungen sind vorrangig in Anspruch zu nehmen.


Wo kann ich mehr erfahren?

Wenden Sie sich bitte an den Fachbereich Technische Verwaltung,

Stadtplanung, Frau Bornemann, Telefon 06621 201-314,
E-Mail: christine.bornemann@bad-hersfeld.de oder

Herrn van Horrick, Telefon 06621 201-311, Telefax: 06621 201-348,
E-Mail: johannes.van-horrick@bad-hersfeld.de


Tagung zum Hessentag – Thorsten Herrmann: „Bad Hersfeld ist gut in der Zeit“

  

Für zwei Tage hatte die Kreisstadt Bad Hersfeld, mit Bürgermeister Thomas Fehling an der Spitze, zur Klausurtagung zum Hessentag 2019 eingeladen. Versammelt war die geballte Hessentags-Kompetenz aus Stadt und Land, zum Fakten-Check, zur Klärung offener Fragen und um gesammeltes Wissen weiterzugeben.

Mit dabei in dieser Runde waren neben der Hessentagsbeauftragten der Stadt, Anke Hofmann, die Köpfe sämtlicher Hessentags-Projektgruppen aus Bad Hersfeld, angefangen von Verkehr und Sicherheit über Veranstaltungsplanung, Tourismus bis hin zur Kommunikation, ebenso Vertreter des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, der Polizei, der Feuerwehr und des ÖPNV. Zum aktuellen Stand ihrer Planungen zum Hessentag 2019 informierten ebenfalls Hitradio FFH sowie der Hessische Rundfunk.

Bewährt hat sich bereits in den vergangenen Jahren die enge Zusammenarbeit der Hessentagsstädte. So waren die Ausführungen von Karl-Helmut Tepel, Hessentagsbeauftragter der Stadt Korbach, für die kommenden Städte von besonderer Bedeutung. Und dazu gehört nicht nur Bad Hersfeld, mit von der Partie waren ebenfalls Abordnungen aus Bad Vilbel (Hessentag 2020), Fulda (2021) und Haiger (2022).

An Ende der beiden Tage zogen alle Beteiligte ein positives Resümee. Thorsten Herrmann, Hessentagsbeauftragter des Landes: „Das Projekt Hessentag ist letztlich wie ein Orchester. Einer gibt den Takt an, alle Instrumente müssen perfekt aufeinander abgestimmt werden und jeder Einzelne muss Verständnis für den Anderen entwickeln.“ Er betonte: „Bad Hersfeld ist mit seinen Planungen gut in der Zeit.“
Bürgermeister Thomas Fehlings größtes Augenmerk gilt bei den gesamten Hessentags-Planungen der Sicherheit: „Ohne ein unterschriebenes Sicherheitskonzept wird es bei uns keinen Hessentag geben.“

Die Klausur habe bestätigt, so Fehling, dass die Planungen des Hessentagsteams auf dem richtigen Weg seien, wenngleich in den kommenden Monaten noch ein ganzer Berg an Arbeit zu bewältigen sei. „Mein besonderer Dank gilt den Kollegen aus Korbach, die nicht nachlassen, Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen mit uns zu teilen. Dieses nachhaltige Arbeiten in einer großen Hessentagsfamilie macht doppelten Sinn und bringt viel Spaß. Ich gehe nach diesen beiden Tagen mit einem sehr positiven Gefühl heraus.“

 


Das Landeskindertrachtenpaar 2018: Johannes Schneider (Aulataler Volkstanzgruppe Kirchheim)

600 Mädchen und Jungen zu Gast beim Landeskindertrachtentreffen

Es ist der „Hessentag der kleinen Leute“, der in guter Tradition im Vorjahr des Landesfestes veranstaltet wird. Am 1. und 2. September findet das Landeskindertrachtentreffen in Bad Hersfeld statt. Angemeldet sind an diesem Wochenende rund 600 Mädchen und Jungen mit ihren Betreuerinnen und Betreuern. „Es ist schon eine logistische Meisterleistung, die vielen kleinen Tänzerinnen und Tänzer zu versorgen“, sagt Silvana Hof, Landesjugendwartin in der Hessischen Vereinigung für Tanz und Trachtenpflege. In Bad Hersfeld sei die Teilnehmerzahl so hoch wie selten zuvor. „Denn in der Region Osthessen gibt es eine Vielzahl von Trachtengruppen, die alle sehr aktiv sind“ , weiß Silvana Hof.

Untergebracht sind die 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am ersten Septemberwochenende in drei Schulen. Geschlafen wird auf Feldbetten, die alle Gruppen selbst mit nach Bad Hersfeld bringen. Die Verpflegung übernimmt das Deutsche Rote Kreuz. Wie viel Spaß die Kinder an ihrem Hobby haben, sieht man spätestens bei der großen Abschlussveranstaltung am Sonntag, um 13.30 Uhr, wenn alle gemeinsam auf dem Linggplatz tanzen. „Das ist immer wieder eindrucksvoll“, freut sich die Jugendwartin auf das Event. „Spätestens dann weiß man, dass sich der ganze Aufwand bei den Vorbereitungen gelohnt hat.“

Veronika Franz (Volkstanz- und Trachtengruppe Ludwigsau-Tann).

Hessen ist das trachtenreichste Bundesland in Deutschland. Jede Region hat ihre Besonderheit. Dies zu erhalten, ist eine der Aufgaben der Hessischen Vereinigung für Tanz und Trachtenpflege. Darin vereinigt sind 160 Mitgliedgruppen mit nahezu 17.000 Mitgliedern. Eingebunden ist das Landeskindertrachtentreffen am Samstag, 1. September, in das Spielfest der V+R-Bank Bad Hersfeld. Das Spielfest startet bereits um 10.30 Uhr in der Innenstadt.

Die farbenfrohe Eröffnung des Landeskindertrachtentreffens ist um 13.30 Uhr auf der Bühne vor der V+R Bank. Bis 15.30 Uhr folgen dort viele verschiedene Auftritte der einzelnen Kindertanzgruppen. Danach gehen alle Mädchen und Jungen zum Entenrennen an die Geis. Der Sonntag startet um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Stadtkirche. Um 12.45 Uhr beginnt ein bunter Festzug durch Bad Hersfeld. Aufgrund der Bauarbeiten geht der Festzug am Sonntag vom Neumarkt durch das Kettengässchen, die Breitenstraße und die Badestube zum Linggplatz.  Die Brüdergasse ist gesperrt.
Auf dem Linggplatz findet die große Abschlussveranstaltung statt.

 

 

 


Der Hessentag kommt in Fahrt – große Fortschritte in der Planung

Lange ist es nicht mehr hin, in rund 10 Monaten ist es so weit. Es ist der zweite Hessentag nach 1967 der in Bad Hersfeld stattfindet.

Schätzungsweise über 250 Bürgerinnen und Bürger, sowie verschiedene Vereine haben sich gestern in der Stadthalle eingefunden, um sich über den neusten Stand der Planungen zum Hessentag zu informieren.

Eingeladen dazu hat das Führungsteam vom Hessentag an der Spitze mit Anke Hofmann als Hessentagsbeauftragte.

Zwischen den einzelnen Vorträgen und Talkrunden unterhielten die Rock- und Acustic Band Geistalschule unter der Leitung von Holger Reuning die anwesenden Gäste.

Spannung kam auf als die konkreten Planungen der Parkplätze und die einzelnen Standorte innerhalb der Hessentagsstraße von Anke Hofmann vorgestellt wurde.

Hier einige Eindrücke von der Informationsveranstaltung

Anke Hofmann stellt die Fortschritte und die zahlreichen Projekte vor

Über 250 Besucher in der Stadthalle

Alle Plätze unten sind voll besetzt

Rock & Acustic-Band Geistalschule in Bad Hersfeld

Diese zwei Mädels wünschen sich auch einen schönen Hessentag in 2019

Talkrunde mit BM aus Korbach und Bad Hersfeld

Hessentagspaar im stärker gefragt, je näher der Hessentag kommt

Das Team vom Hessentag mit den Bürgermeistern aus Korbach und Bad Hersfeld

Akteure – Hersfeldpuzzle ist voll

Fest dabei der VR-Bankverein mit einem Weindorf, das Trachtenland Hessen, ein DM-Kinderland im Kurpark und der Platz der Bundeswehr gegenüber der Hersfelder Zeitung, wo derzeit noch einige Garagen und Schuppen stehen.

Der HR-Treff bekommt einen Platz im Schilde-Park und die dazu gehörigen Veranstaltungen finden in der Schilde-Halle statt. Wie immer auf dem Hessentag vertreten die Landesausstellung und die Polizei mit einem Bistro auf dem Marktplatz

Der Kirchplatz wird zum Treffpunkt der Gläubigen und an dieser Stelle wird auch die Landeskirche ihr Domizil aufschlagen. Die katholische Kirche am Seilerweg wird zu dem eine Woche der offenen Tür veranstalten.

Mit einbezogen ist auch das Südtor im Stiftsbezirk, wo die Handwerker ihr Wissen vermitteln und die Jugendherberge

Dazu gibt es die Ausstellung Natur auf der Spur und eine Art Straße der Innovationen.

Das Festzelt wird beim Oberau-Station einen Platz finden und schließt damit die Hessentagsstraße in den Fuldauen ab.

Fünf Parkplätze werden entstehen

Das ist aber noch lange nicht alles. In der Zwischenzeit wurde ein zweites großes Projekt zu seiner Vollendung gebracht. Fünf große Parkplatzflächen sind um die Stadt herum fest eingeplant, so dass genügend Besucher die mit einem Auto kommen eine Stellfläche bekommen. Shuttlebusse bringen die Besucher von den Parkplätzen in die Innenstadt.

„Wir wollen uns den vielen Besuchern aus nah und fern im schönsten Licht präsentieren“, sagte Anke Hofmann bei der Vorstellung der Hessentagsstraße, die durch die gesamte Stadt beginnend am Bahnhof, vorbei am Schilde-Park (Außenring) , Dippelstraße über die Fußgängerzone, Marktplatz und Stiftsbezirk bis zum Kurpark reicht.

Faszinierend, lebendig wird sich Bad Hersfeld in der Hessentagswoche vom 7. bis 16. Juni 2019 präsentieren.

Auf die Kreisstadt Bad Hersfeld kommen viele spannende Momente zu. Eine Woche der Begegnungen mit Vereinen und Menschen. „Es macht Lust auf den Hessentag und es entsteht eine Freude auf das Fest der Hessen“, so Bürgermeister Thomas Fehling. Der Bürgermeister der Stadt Korbach, als Ausrichter des diesjährigen Hessentages meinte dazu: „Das Gesicht von Bad Hersfeld wird sich verändern und das Stimmungsbild wird wie in meiner Stadt fantastisch sein, freuen sie sich also darauf, sie werden es nicht bereuen“.

Jetzt sollte man nur noch wissen wie das Wetter zum Hessentag vom 7. Bis 16. Juni 2019 wird.


Das Hessentagsteam voll aktiv bei den Vorbereitungen

Hessentag in Bad Hersfeld - Infos und Talk zum Landesfest 2019

Der Countdown läuft: Bad Hersfeld ist die Hessentagsstadt 2019 und steht bereits jetzt im Focus vieler hessischer Organisationen, Vereine und der Landesregierung. Am Donnerstag, 16. August, 19 Uhr, lädt das Team um Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann zu Infos und Talk alle interessierten Bürgerinnen und Bürger in die Stadthalle ein.

Auf dem Programm stehen an diesem Abend Talkrunden mit Bürgermeister Thomas Fehling und dem Bürgermeister der Hessentagsstadt 2018, Klaus Friedrich (Korbach). Weitere Gesprächsrunden gibt es zu den Themen „Sicherheit und Verkehr“, sowie „privates Engagement und ehrenamtliche Unterstützung“. Musikalische Zwischengänge servieren die Schülerinnen und Schülern der Geistalschule. Durch den Abend führt Moderatorin Silke Filipovic, bekennende Hessentags-Liebhaberin. Außerdem besteht genügend Gelegenheit für alle Besucher, Fragen an die Verantwortlichen und Planer zu stellen.

Sie alle wollen werben für das Landesfest vom 7. bis 16. Juni, wollen Lust machen auf hoffentlich zehn wunderbare Tage, die die gesamte Region im kommenden Jahr erleben soll.

Seit vielen Monaten arbeitet das Team um Anke Hofmann an dem Projekt „Hessentag Bad Hersfeld“. An Fahrt aufgenommen hat der Hessentags-Dampfer allerdings so richtig nach dem Landesfest in Korbach. Hofmann: „Jetzt heißt es für uns „volle Kraft voraus“, denn das Ziel ist klar gesteckt und das Gesamtkonzept steht.“

Organisatoren aus Stadt und Land wollen dem zehntägigen Landesfest ein ganz besonderes Flair verleihen und die Einzigartigkeit von Bad Hersfeld  herausstellen. Vom 7. bis 16. Juni des kommenden Jahres peilen die Organisatoren aus Stadt und Land ein Programm mit vielen hundert Veranstaltungen an. Konzerte und Partys stehen dabei genauso auf dem Plan wie die öffentlichen Fraktionssitzungen der im Landtag vertretenen Parteien, der Hessische Landfrauentag oder die Präsentationen von Polizei und Bundeswehr.

„Hessen freut sich auf Bad Hersfeld und die Stadt wird garantiert ein großartiger Gastgeber sein. Dafür werden wir unsere ganze Kraft einsetzen“, betont Anke Hofmann und hofft auf große Resonanz der Hersfelder zu dem Hessentags-Event am 16. August in der Stadthalle.


Nächstes Hessentagprojekt geht in die Spur: Umbau der Breitenstraße beginnt ab 20. August

Es geht voran! Der Hessentag im Juni 2019 wirft mit einem weiteren großen Bauprojekt seine Schatten voraus: Der wichtige Stadtbushaltepunkt in der Breitenstraße wird komplett umgestaltet. Beginn der Arbeiten ist in der vorletzten Augustwoche, Bauende wird im nächsten Frühjahr sein – eben rechtzeitig vor dem großen Fest im Juni 2019.

Bürgermeister Thomas Fehling freut sich über den Elan, mit dem Stadtverwaltung, Stadtbusbetrieb und Stadtwerke die Planungen vorangetrieben haben. „Von dem Ergebnis werden viele Bürgerinnen und Bürger profitieren. So wird z.B. für die Nahverkehrskunden die heute sehr beengte Situation bei Ankunft der Busse endlich beendet werden. Auch ein dynamisches Fahrgastinformationssystem werden wir im zweiten Bauabschnitt installieren.“

In der Tat besteht der wesentliche Teil der Bauleistungen in der Erneuerung und vor allem Vergrößerung der Flächen für Busnutzerinnen und –nutzer entlang der nördlichen Seite der Breitenstraße. Damit wird der Komfort für alle Stadtbus-Kunden deutlich erhöht, die Barrierefreiheit wird in diesem Zusammenhang weiter verbessert. Nicht nur diese Flächen werden vollständig erneuert, sondern auch die Bushaltespur, die Fahrbahn, die Gehwege und die Parkstände. Die Straßenbeleuchtung wird auf LED-Technik umgestellt, neue Buswartehallen werden aufgebaut.

Im Rahmen der Baumaßnahmen werden insgesamt rund 3.500 Quadratmeter gepflasterte bzw. asphaltierte Gehweg-, Warte- und Fahrbahnflächen erneuert. Fehling erläutert ein weiteres Ziel des Umbaus: „Vor allem werden wir die Gehwege deutlich verbreitern. Damit können sich Fußgänger und Innenstadtkunden zukünftig entspannter in der Breitenstraße bewegen, das ist auch gut für die anliegenden Geschäfte.“

Profitieren werden nach Fehlings Einschätzung auch ältere oder behinderte Mitbürger/-innen: „Sie haben heute sehr große Schwierigkeiten, sich bei den beengten Verhältnissen zu orientieren. Diesen Mangel wollen wir mit dem Umbau beseitigen: Durch mehr Bewegungsfreiheit, durch mehr Barrierefreiheit, durch taktile Elemente wie die bekannten hellen Noppen- und Rillenplatten, durch Neuordnung der Behindertenparkplätze in der Breitenstraße. In diesem Zusammenhang sind für die Mithilfe unseres Behindertenbeirats in der Planungsphase sehr dankbar!“

Um die heute vorhandene und viel beklagte Trennwirkung des Verkehrs in der Breitenstraße aufzuheben, wird schließlich ein neuer Fußgängerüberweg im Bereich der Einmündung der Antoniengasse eingerichtet – das Queren der vielbefahrenen Breitenstraße wird so deutlich einfacher und sicherer.

Da in der Breitenstraße in den nächsten Monaten buchstäblich „jeder Stein umgedreht“ wird, nutzt die Stadtwerke Bad Hersfeld GmbH gleich die Gelegenheit, die Versorgungsleitungen für Trinkwasser von der Brüdergasse bis in die Rosmariengasse erneuern. Hierbei kann es zu Versorgungsunterbrechungen kommen. Die betroffenen Kunden werden rechtzeitig durch die Stadtwerke informiert. Die Stadtwerke sind bemüht, die Versorgungsunterbrechungen so kurz wie möglich zu halten.

Die Stadtbusse können die Haltestellen in der Breitenstraße während des Umbaus nicht mehr andienen. Als Ersatzhaltestelle fungieren die Bussteige am Bahnhof in Bad Hersfeld, die der Stadtbus im Rendezvous-System bedienen wird. Die bisherigen Umsteigebeziehungen der Breitenstraße werden innerhalb des Stadtbussystems am Bahnhof sichergestellt. Hierzu wird in Kürze noch gesondert informiert.

In der ersten Bauphase, während die nördlichen Gehwegflächen, die Flächen im Bereich der Bushaltestellen und die Busspur erneuert werden, wird der Verkehr auf die südliche Straßenseite verlagert. Hierzu sind der Rückbau der vorhandenen Parkplätze und die Entnahme der Bäume nötig.

Nach Abschluss dieser Bauphase wird der Verkehr dann auf die nördliche Seite der Breitenstraße verlagert, um die Parkstände und Gehwegflächen entlang der südlichen Straßenseite zum Abschluss der Maßnahme herstellen zu können. Die Baumbepflanzung wird – sofern es die vorhandenen Ver- und Entsorgungsleitungen zulassen – wiederhergestellt.

Das Bauen für ein großes Ziel „unter dem rollenden Rad“ hat leider seinen Preis: Während der Bauarbeiten sind Verzögerungen im Verkehrsablauf unvermeidbar. Hierfür bittet die Stadtverwaltung die Bürgerinnen und Bürger schon jetzt um ihr Verständnis. Aber Bürgermeister Fehling verspricht allen Betroffenen: „Das Zähne zusammenbeißen wird sich lohnen!“

Der Bauauftrag wurde mit einer Auftragshöhe von rd. 1,13 Mio. Euro an die Bad Hersfelder Baufirma Räuber vergeben. Die Arbeiten werden zu 90 % aus Mittel des Kommunalen Investitionsprogrammes gefördert.

Die vielen Einzelmaßnahmen des Bauprojektes sind auf der städtischen Internetseite unter https://www.bad-hersfeld.de/sonderseiten/umbaubreitenstrasse.html erläutert.

 


Die Planung zum Hessentag 2019 geht weiter - Mit der Bahn zum Hessentag

„Wir sind in Bad Hersfeld in der glückliche Situation, sowohl aus Richtung Süden, als auch aus Richtung Norden mit dem Öffentlichen Personennahverkehr bestens vernetzt zu sein.“, betont die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte, Anke Hofmann.

Derzeit laufen Gespräche mit den zuständigen Institutionen, Züge aus Kassel und aus Frankfurt im halbstündigen Takt nach Bad Hersfeld fahren zu lassen. Dabei könnten bei einer maximalen Auslastung bis zu 2400 Fahrgäste aus Frankfurt und rund 1800 Fahrgäste aus Kassel stündlich die Hessentagsstadt während des zehntägigen Festes vom 7. bis 16. Juni 2019 erreichen.

Getüftelt wird derzeit ebenfalls an Kombitickets zu bestimmten Veranstaltungen. „Mit der Bahn zum Hessentag“ – in Bad Hersfeld ist dies aus fast allen Himmelsrichtungen möglich und kann die Verkehrsbelastung während des Festes immens senken.

Zudem wird in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof die Hessentagsstraße beginnen, denn „wir wollen unseren Gästen einen Hessentag der kurzen Wege präsentieren“, so  Anke Hofmann.

                            


Hessentags-Arena kommt ins ehemalige Jahn-Stadion

Die Planungen für die Flächeneinteilung zum Hessentag 2019 schreiten voran. Wieder kann ein Puzzleteil auf der Hessentagskarte markiert werden: Standort der Hessentags-Arena wird der Kunstrasenplatz im Geistal,  im ehemaligen Jahn-Stadion.

„Wir haben mehrere Bereiche in Betracht gezogen“, sagt die Bad Hersfelder Hessentagsbeauftragte, Anke Hofmann. „Die Arena ins Geistal zu legen, ist für uns mit Abstand die beste Variante.“ Die Wegeführung für Fußgänger verläuft durch den Schildepark entlang der Geis und ist auch für ankommende Gäste vom Bahnhof aus bestens erreichbar.

Die Hessentags-Arena wird konzipiert für rund 15.000 Besucher. Neben der Lenkung der Besucherströme zu den einzelnen Events ist vor allem ein ausgeklügeltes Sicherheitskonzept für die Bad Hersfelder Planer von immenser Bedeutung. Die Hessentag-Arena ist während des zehntägigen Landesfestes der größte Veranstaltungsort. Dort sollen, so der aktuelle Stand, etwa sechs Konzerte stattfinden.

„Erste Künstler möchten wir im Herbst bekanntgeben. Die Verhandlungen laufen“, erklärt Anke Hofmann.

 


Am Nummernschild für den Hessentag 2019 werben

Ab sofort gibt es im Hessentagsbüro, Am Markt 1, Nummernschild-Halter zum Preis von 14 Euro mit Werbung für das zehntägige Landesfest vom 7. bis 16. Juni 2019 in Bad Hersfeld zu kaufen.

„Gerade in der Urlaubszeit, wenn viele mit dem Auto unterwegs sind, eine nette Möglichkeit für den Hessentag in Bad Hersfeld zu werben“, betont Anke Hofmann, Hessentagsbeauftragte der Stadt Bad Hersfeld.

Die Planungen und Vorbereitungen für das Fest sind derweil im vollen Gange. Die Website www.hessentag2019.de ist online und wird stets mit den aktuellsten Nachrichten bestückt. Zudem laufen die Feinabstimmungen für die Flächennutzung. Sobald das Konzept wasserdicht ist, folgen Informationsveranstaltungen. „Es ist uns sehr wichtig, die Menschen mitzunehmen, und das Hessentags-Fieber, das sich bei uns im Team ausgebreitet hat, jetzt schnell an alle Bad Hersfelder weiterzugeben“, so Anke Hofmann.

Weitere Produkte, die für den Hessentag 2019 in Bad Hersfeld stehen und werben, sind in Planung und stehen in wenigen Wochen zum Verkauf bereit.

 


Hessentagsbüro und Tourist-Information am Marktplatz eröffnet

Ab heute alles unter einem Dach: Der Kurbetrieb ist jetzt auch in der Stadtbibliothek Am Markt 1 vertreten. Damit sind nun Kartenzentrale, Tourist-Information, Bücherei und das Hessentagsbüro alle unter einem Dach zu finden.

Bürgermeister Thomas Fehling verspricht sich davon einen noch besseren Bürgerservice. Die Kolleginnen und Kollegen können sich bei hohem Andrang gegenseitig unterstützen.

Begeistert zeigte sich Fehling von den Erfahrungen des Hessentages in Korbach, der am Sonntag zu Ende ging. Die großartige Stimmung, das offene Ohr der dortigen Kolleginnen und Kollegen und die vielen praktischen Erkenntnisse hätten auch die Bad Hersfelder Batterien gehörig aufgeladen.

Fehling dazu: „Diesen Schwung wollen wir mitnehmen, denn unser Hessentag wird noch viel Arbeit erfordern. Aber hierfür haben wir jetzt gute Voraussetzungen geschaffen.“

Zum einen ist eine konzentrierte persönliche Gästebetreuung in zentraler Lage gewährleistet. Zum zweiten sind auch die dahinterstehenden Verwaltungseinheiten von Hessentagsteam, Kurbetrieb und Kartenzentrale nun gemeinsam an einem Ort untergebracht. „Das verbessert die Zusammenarbeit.“

Zeitgleich mit der Eröffnung des Hessentags-Büros wurde auch die neue Internetpräsenz für den Hessentag 2019 unter www.hessentag2019.de online geschaltet.

Die offizielle Facebook-Seite des Hessentages 2019 finden sie unter https://www.facebook.com/HessentagBadHersfeld2019/.

Die Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann und ihr Team können Sie natürlich nach wie vor per E-Mail unter hessentag2019@bad-hersfeld.de erreichen.



Archivbild Rüsselsheim, Hessentag 2017

Hessentag 2019 in Bad Hersfeld: Ausschreibung für die Hessentagsstraße startet!

Ab sofort sind Bewerbungen für die Beteiligung an der Hessentagsstraße zum 59. Hessentag vom 07. bis 16. Juni 2019 in Bad Hersfeld möglich. Die Hessentagsstraße besteht traditionell aus Imbiss- und Getränkeständen, Verkaufsständen, Handwerk sowie Infoständen. Außerdem werden Fahr- und Schaugeschäfte sowie Warenausspielungen gesucht.

Die Bewerbung ist unter https://hessentag.bad-hersfeld.de/strasse/ über ein Onlineformular oder als Download möglich.

Unter dieser Internetadresse ist rechts oben ebenfalls die offizielle Ausschreibung zu finden (Direkter Link: https://hessentag.bad-hersfeld.de/strasse/wp-content/uploads/Anzeige-HT-Strasse_sw.pdf).

Die Zulassungsanträge zur Hessentagsstraße sind bis spätestens bis 30. September 2018 einzureichen.


Heute gibt es das zweite Teil für das Hessentagspuzzle!

Der Hessentag vom 7. bis 16. Juni 2019 in Bad Hersfeld nimmt Formen an – Tag für Tag, Woche für Woche!

Heute um 16:00 Uhr wird darum die zweite Fläche eines Hessentags-Puzzles 2019 unter dem Link http://ht-karte.bad-hersfeld.de/ veröffentlicht. Zugleich erscheint es auf der Facebook-Seite des Hessentages 2019 (https://www.facebook.com/HessentagBadHersfeld2019/).

In der Folge kommen dann ein oder mehrere Puzzle-Teile pro Woche hinzu. Sind alle 36 Puzzle-Stücke komplett, entsteht schließlich der Hessentagsplan 2019. Zu sehen sind als Kernstück alle wichtigen Veranstaltungsflächen des Bad Hersfelder Hessentages; auch die sogenannte Hessentagsstraße des nächsten Jahres wird dann in ihrem Verlauf erkennbar.

Der Plan wird natürlich nicht nur digital und online verfügbar sein, sondern in gedruckter Form mehreren Hunderttausend Besuchern nächstes Jahr als wichtiger Wegweiser auf dem Hessentag 2019 dienen.

In der heute veröffentlichten zweiten Teil-Fläche finden vom 7. bis 16. Juni 2019 in Bad Hersfeld nach derzeitigem Planungsstand folgende Hessentags-Veranstaltungen statt:

Festzelt

Zum Hessentag gehört ein großes Festzelt, welches abends in der Regel für diverse Konzerte genutzt wird. Außerdem finden dort bei jedem Hessentag vormittags Treffen der Landfrauen und des VDK statt. Die letzte Veranstaltung im Festzelt ist normalerweise das Fest für die Helfer beim Hessentag, das am ersten Abend nach der zehntägigen Großveranstaltung stattfindet.

Stadion Oberau

Hier werden verschiedene Sportveranstaltungen stattfinden. Ebenso ist die Vereidigung der Hessischen Polizeianwärter auf diesem Gelände vorgesehen.


Das Bild wird klarer – Heute startet das Hessentagspuzzle 2019!

Der Hessentag vom 7. bis 16. Juni 2019 in Bad Hersfeld nimmt Formen an – Tag für Tag, Woche für Woche!

Das Bild wird buchstäblich immer klarer. Heute um 16:00 Uhr wird darum die erste Fläche eines Hessentags-Puzzles 2019 unter dem Link http://ht-karte.bad-hersfeld.de/ veröffentlicht. In der Folge kommen dann ein oder mehrere Puzzle-Teile pro Woche hinzu.

Zugleich wird heute ab 16 Uhr auch die neue Facebook-Seite des Hessentages 2019 „scharfgeschaltet“. (Am einfachsten finden Sie sie über den ersten Post auf der offiziellen Facebook-Seite der Stadt Bad Hersfeld https://www.facebook.com/BadHersfeld/ ) Auch dort findet man zukünftig die neuen Puzzleteile. Sind alle 36 Puzzle-Stücke komplett, entsteht schließlich der Hessentagsplan 2019. Zu sehen sind als Kernstück alle wichtigen Veranstaltungsflächen des Bad Hersfelder Hessentages; auch die sogenannte Hessentagsstraße des nächsten Jahres wird dann in ihrem Verlauf erkennbar.

Der Plan wird natürlich nicht nur digital und online verfügbar sein, sondern in gedruckter Form mehreren Hunderttausend Besuchern nächstes Jahr als wichtiger Wegweiser auf dem Hessentag 2019 dienen. Die heute veröffentlichte erste Teil-Fläche befindet sich im preisgekrönten Kurpark der Stadt. Dort ist vom 7. bis 16. Juni 2019 in Bad Hersfeld folgende Hessentags-Veranstaltung zu finden:

Natur auf der Spur

Die Sonderausstellung „Der Natur auf der Spur“ des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist traditionell ein Besuchermagnet auf dem Hessentag. Gerade Familien mit Kindern nutzen das reichhaltige Angebot der Sonderschau.
Ziel der Ausstellung ist es, die Zusammenhänge zwischen der Nutzung von Natur und Umwelt für unsere Ernährung, unsere Rohstoffsicherung oder unsere Erholung und der damit verbundene notwendige Schutz der wertvollen Ressourcen aufzuzeigen.


c: Andreas Süß - BVB Berlin - zum Hessentag in Bad Hersfeld?

Autonome Minibusse fahren im Fahrgastbetrieb - BVB Berlin - demnächst in Bad Hersfeld zum Hessentag?

Sie sind gelb, leise und fahrerlos. Das im vergangenen Sommer vorgestellte Projekt „Stimulate“ kommt jetzt buchstäblich in Fahrt. Mit maximal 12 km/h gleiten die kleinen Busse nahezu geräuschlos auf einer festgelegten Linie über das weitverzweigte Gelände des Krankenhauses. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller sagte zum Start des Fahrgastbetriebs: „Wir haben uns das Ziel gesetzt, Berlin zu einer der führenden Smart Cities zu machen.“ Das Land Berlin wird gemeinsam mit der BVG, der Charité bis zum Frühjahr 2020 die Akzeptanz und weitere praktische Aspekte des fahrerlosen Betriebs untersuchen. Das Projektbudget liegt bei rund 4,1 Millionen Euro. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit unterstützt das Projekt mit rund 3,2 Millionen Euro.

Die Bundesministerin Svenja Schulze lobte nach ihrer Probefahrt die „weiche, problemlose Fahrt“ des Busses sagte, dass das Projekt zum Umstieg der Fahrgäste in den ÖPNV ermutigen werde.
Bei der BVG müsse sich niemand Sorgen um seinen Job machen, sagte BVG-Chefin Dr. Sigrid Nikutta: Ein ausgebildeter Fahrer der BVG sitzt sicherheitshalber immer noch an Bord. Und ihr Vorstandskollege Dr. Henrik Haenecke, unter anderem zuständig für die Digitalisierung, ergänzte: „Mit Projekten wie Stimulate bauen wir unsere Kompetenzen weiter aus, um mit neuen Techniken einen noch attraktiveren Nahverkehr anzubieten.“
Zum selbst probieren: Die Busse fahren montags bis freitags zwischen 9 und 16 Uhr, ein Ticket braucht man nicht. Mitte April soll auch der Betrieb auf dem Charité-Campus Virchow beginnen. http://www.bvg.de/de/Aktuell/Newsmeldung?newsid=2398


59. Hessentag 2019: „Bad Hersfeld – faszinierend lebendig!“ Staatsminister Axel Wintermeyer und Bürgermeister Thomas Fehling präsentieren das Hessentags-Logo

Gemeinsam haben der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, und der Bürgermeister der Festspielstadt Bad Hersfeld, Thomas Fehling, heute das Logo für den Hessentag 2019 präsentiert. „Bad Hersfeld – faszinierend lebendig!“ wird das Motto des 59. Hessentags lauten, der vom 7. bis 16. Juni stattfindet. Die Stadt freut sich darauf, nach 1967 zum zweiten Mal Gastgeberin des größten und ältesten deutschen Landesfestes zu sein.
 „Bad Hersfeld ist das Herz der Region Hersfeld-Rotenburg.  Das grüne Herz ist daher das passende Symbol für das Hessentags-Logo, das mit dem weithin bekannten Erkennungszeichen der Stadt, dem Hersfelder Doppelkreuz – auch als Lulluskreuz bekannt – einen hohen Wiedererkennungswert hat. Das Logo präsentiert sich lebendig, offen und frisch – ein passender optischer Botschafter für das Fest, das sicher eine prägnante Marke wird. Es verbreitet schon in der Vorbereitung eine positive Stimmung hin zum Hessentag“, sagte Staatsminister Axel Wintermeyer bei der Vorstellung.
 

„Der Hessentag 2019 in Bad Hersfeld soll die Herzen höher schlagen lassen – genau diesen Wunsch bringt unser Logo sehr treffend zum Ausdruck.“ ergänzt Bad Hersfelds Bürgermeister Thomas Fehling. „Wir freuen uns, dass der Vorschlag auch die Akzeptanz des Landes gefunden hat.“

 In Bad Hersfeld laufen die Vorbereitungen auf den 59. Hessentag bereits auf Hochtouren. Die Kur- und Kreisstadt mit ihren rund 29.000 Einwohnern wird durch elf Ortsteile geprägt. Weit über die Landesgrenzen hinaus ist die Stadt durch ihre seit 1951 alljährlich stattfindenden Festspiele in der Stiftsruine bekannt. Neben der Kultur wird die Kommune an der Fulda besonders für ihre Kurmöglichkeiten geschätzt. Bad Hersfeld ist seit 1949 offiziell Kurstadt und seit 1963 Hessisches Staatsbad. Der Kurpark und der Heilbetrieb sind nicht nur erholsam, sondern mit Blick auf den demografischen Wandel auch ein Wirtschaftsfaktor.
 

„Die Stadt erfüllt alle Voraussetzungen, die eine gute Gastgeberin bei der Planung und Durchführung großer Veranstaltungen braucht. Der Hessentag 2019 ist in guten Händen und die Stadt für zehn Tage das Schaufenster unseres Landes. Bad Hersfeld wird während der Festtage nicht nur zur ‚Metropole Hessens‘, die gleichzeitig eine tolle Werbung für die Region bringt, sondern auch zur heimlichen Landeshauptstadt. Die Hessische Landesregierung freut sich schon jetzt auf ein sympathisches, buntes und informatives Fest“, sagte Staatsminister Axel Wintermeyer.

Bad Hersfeld, 13. September 2017

Hessentag der kleinen Leute - Landeskindertrachtentreffen 2018 in Bad Hersfeld

Bad Hersfeld. Korbach hat jetzt den Staffelstab für das Landeskindertrachtentreffen 2018 an Bad Hersfeld übergeben. Traditionsgemäß findet der "Hessentag der kleinen Leute" ein Jahr vor der eigentlichen Großveranstaltung statt.

Von der Schwalm über Hüttenberg bis zum Odenwald. Hessen ist das Bundesland mit der größten Trachtenvielfalt. Wie der Name ‚Landeskindertrachtentreffen‘ schon sagt, treffen sich zu diesem Anlass Kinder- und Jugendgruppen in ihren jeweiligen Trachten, um den Besuchern des Festes den Volkstanz, die Folklore sowie das Brauchtum vorzuführen und näher zu bringen.

Traditionell wird dieses zweitägige Treffen immer in der Stadt veranstaltet, die im darauf folgenden Jahr den Hessentag ausrichtet. Es ist somit ein Vorbote des Hessentages und man nennt es nicht umsonst den ‚Hessentag der kleinen Leute‘, schließlich nehmen jährlich rund 300-400 Kinder und Jugendliche daran teil.

Neben den offiziellen Programmpunkten, wie den Auftritten und dem Festzug, stehen Spiel und Spaß für die Kinder im Vordergrund.

In diesem Jahr fand der "Hessentag der kleinen Leute" am ersten Septemberwochenende in Korbach statt. Korbach ist im Jahr 2018 Hessentagsstadt.

Bei diesem Fest wurde der Staffelstab an die Stadt Bad Hersfeld übergeben, wo das Landeskindertrachtentreffen ebenfalls am ersten Wochenende im September 2018stattfinden wird.

Am Ende jedes Landeskindertrachtentreffens wurde ein Landes-Kindertrachtenpaar benannt, das bis zum nächsten Kindertrachtentreffen repräsentativ den Bund kultureller Jugend bei Veranstaltungen vertritt und natürlich auch auf dem Treffen selbst repräsentative Funktionen wahrnimmt.

Bad Hersfeld, 06. Juli 2017

Hessentagspaar 2019 gesucht! Bewerben Sie sich bis zum 15. August 2017

Sie sind 18 Jahr alt und wohnen in der Kreis- und Festspielstadt Bad Hersfeld oder ihren Stadtteilen?

Sie sind über Geschichte und aktuelle Themen der Kreisstadt Bad Hersfeld und über den Hessentag informiert, dem größten deutschen Landesfest?
Sie möchten eine Symbolfigur des Hessentages 2019 sein und die Besonderheiten der Festspielstadt als Botschafter im ganzen Land Hessen repräsentieren?
Sie sind rede- und sprachgewandt, sympathisch und motiviert, unsere Stadt vor und während des Hessentages als Teil des Bad Hersfelder Hessentagspaar zu präsentieren - in Presse, Funk und Fernsehen, auf Veranstaltungen und Festen?

Dann sind Sie genau die oder der Richtige für uns! Die Kreis- und Festspielstadt Bad Hersfeld ist Gastgeberin des 59. Hessentags vom 07. bis 16. Juni 2019. Wir suchen weibliche und männliche Bewerber, die im Gewand des ehemaligen Bad Hersfelder Schulleiters Konrad Duden und dessen Frau Juliane gemeinsam das Hessentagspaar und damit das Aushängeschild der Stadt und des Hessentages 2019 werden.

Als Botschafter des Hessentags und als Repräsentant der ausrichtenden Stadt ist das Hessentagspaar eines der wesentlichen identitätsstiftenden und werbewirksamen Elemente des Landesfestes. Während des Hessentages 2019 und im Jahr davor kommt ihm eine große öffentliche Aufmerksamkeit entgegen.
Die offizielle Amtszeit beginnt mit der Teilnahme am Hessentagsumzug 2018 in Korbach und endet mit Ablauf des Hessentags in der Heimatstadt. Während dieser Zeit nimmt das Hessentagspaar an zahlreichen lokalen und regionalen Veranstaltungen teil. Wir versprechen Ihnen eine einmalige Lebenserfahrung!

Bewerben können sich Einzelpersonen und Paare! Wir unterstützen das Hessentagspaar, das durch eine Jury ausgewählt wird, durch ein professionelles Coaching im Auftreten. Das Hessentagspaar wird im Rahmen einer Bürgerversammlung im September 2017 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Wir freuen uns auf den Eingang Ihrer aussagekräftigen Bewerbung bis zum 15. August 2017. Senden Sie bitte dazu den Bewerbungsbogen, den Sie auf unserer Website unter

http://cms.bad-hersfeld.de:80/CMS_docs/bad-hersfeld.de/newsletter/Fragebogen_Hessentagspaar_2019.pdf

finden, zusammen mit einem Foto an folgende Adresse oder geben Sie die Bewerbung persönlich ab bei:

Magistrat der Kreisstadt Bad Hersfeld
Hessentagsbeauftragte
Weinstraße 16
36251 Bad Hersfeld

Bad Hersfeld, 15. Juni 2017

Hessentag in Rüsselsheim 2017 (Eindrücke) - Ein Vorgeschmack auf den Hessentag 2019 in Bad Hersfeld

Die Dreharbeiten auf dem Hessentag in Rüsselsheim liegen hinter uns. Immerhin gab es schöne und auch sehr interessante Motive zu sehen. Ein paar Fotos konnten wir nebenbei machen.

Die Anfahrtswege sind gut ausgeschildert und mit einem Navigationsgerät im Fahrzeug auch gut zu finden. Alle Parkplätze liegen direkt am Stadtrand. Ausgenommen der Parkplatz bei der Stadt Raunheim (etwa 4 km) der aber über einen Shuttlebus gut erreichbar ist

Die Zufahrt zu den Stellflächen ist durch die Trockenheit sehr staubig, wird allerdings mehrfach am Tage mit Wasser gesprenkelt. Ein Parkplatz kostet pro Fahrzeug 8 Euro und die Einweiser waren an jeder Abbiegung zahlreich vorhanden. Da kann eigentlich nichts schiefgehen. Auch ein Auffinden des Fahrzeuges ist durch die Beschilderung kein Problem.





Vom Parkplatz bis zum Beginn der ersten Ausstellungsflächen müssen 300 bis 600 Meter zu Fuß zurückgelegt werden. Beginnend mit der Landesausstellung und der Hessentagsarena sowie Hessen schafft Wissen sind auf dem angrenzenden Opelgelände aufgebaut. Zu sehen sind verschiedene Hilfsorganisatoren vom DRK bis zum THW.

Die eigentliche Hessentagsstraße (West) startet bei den ersten Häusern von Rüsselsheim und zieht sich entlang der Mainzer Straße bis zum Ende der Frankfurter Straße mit rund 1,8 km Länge. Rechts und links der Hessentagsstraße stehen viele kleine und mittlere zum Teil schön aufgemachte Verkaufsbuden (teilweise auch privat) mit allerlei Verkaufsgegenständen einschließlich kleiner Imbisse und Getränkevarianten aus aller Welt.






Außerdem gibt es entlang der Straße eigens aufgebaute Bier- und Weingärten, teilweise mit Liegestühlen und aufgeschütteten Sand zum Erholen. Parallel zur Hessentagsstraße und direkt am Mainufer befindet sich das sogenannte Hessentagsufer mit der Vertretung der Marine und der Bundeswehr, Hessischer Rundfunk, Riesenrad, Natur auf der Spur und vieles mehr, also all das was ein Hessentag ausmacht.

Die Wege insgesamt werden sehr sauber gehalten und durch die FES (Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH) gereinigt, und ständig war jemand unterwegs und sammelte den Unrat ein. Mindestens alle 30 Meter steht ein großer Müllcontainer. Auch die WC Versorgung ist ausgesprochen gut organisiert. Es gibt entweder WC-Container oder einzelne WC-Häuschen über das gesamte Hessentagsgelände verteilt. Die eingeteilten Hilfskräfte waren sehr freundlich, mehrsprachig und wussten sehr gut Bescheid.






Umfangreicher Schutz der Besucher des Hessentages

Die Sicherungsmaßnahmen sind sehr umfangreich. Jeweils zu Beginn der Hessentagsstraße sind große Beton Böller aufgestellt. Die Seitenstraßen sind abgeriegelt und von der Polizei zusätzlich bewacht. Da gibt es kein Durchkommen in den Hessentagsbereich. Auch auf dem eigentlichen Gelände ist sehr viel bewaffnete Polizei und auch interessanterweise viel Militärpolizei (MP) unterwegs. Das wird aller voraussichtnach auch auf Bad Hersfeld zukommen.

Bis zum Mittwoch haben über 500.000 Menschen den Hessentag besucht.         

Bad Hersfeld, 15. Mai 2017

Foto: Hessentagskonzert 2016 in Herborn

Superstars beim Hessentag 2019 – ja oder nein? -Bürgerinformation am 24. Mai in der Schilde-Halle

Sollen Megastars auf dem Hessentag in Bad Hersfeld auftreten? Der Vorteil: Sie locken sehr viel Publikum in die Kreisstadt. Der Nachteil: Es sind siebenstellige Beträge notwendig, bevor überhaupt der erste Ton aus den Lautsprechern kommt. Wenn Großkonzerte: Wer, bitte schön, soll denn kommen? Und wenn nein: Was kann man denn sonst noch alles anbieten?

Genau zu diesen Themen lädt die Kreissstadt am Mittwoch, 24. Mai 2017 alle Bürgerinnen und Bürger zu einer ersten Informationsrunde in die Schilde-Halle ein. Beginn der Veranstaltung ist um 20:00 Uhr, Einlass ab 19:30 Uhr.

Die Stadtpolitiker und das Hessentagsteam um Anke Hofmann und Markus Heide wollen zu dem Thema Großveranstaltungen ein erstes Meinungsbild aus der Bürgerschaft einholen.

Was will Bad Hersfeld für seinen Hessentag im Juni 2019? Insbesondere die Frage von Kosten und Nutzen besonderer Großveranstaltungen soll thematisiert werden: Sind die Hersfelder bereit, dafür ein entsprechendes Defizit beim Hessentag mitzutragen oder nicht?

Hofmann und Heide haben sich für den Abend in der Schilde-Halle Verstärkung geholt. Vertreter einer Stadt, die bereits einen Hessentag durchgeführt hat, werden ebenso ihre Erfahrungen einbringen wie eine Expertin, die als Konzertmanagerin Events mit großen Stars organisiert hat.

Die Kick-off-Veranstaltung am 24. Mai ist die erste Gelegenheit, seine Meinung zu sagen. Die eigentliche Bürgerbeteiligung zum Hessentag wird dann nach den Sommerferien richtig anrollen.

Der Hessentag 2019 in Bad Hersfeld ist nicht nur viel Arbeit, sondern soll vor allem auch Spaß machen. Das gilt auch für die Bürgerinformation in der Schilde-Halle: Neben Daten und Fakten werden die Konrad-Duden-Singers sowie die Schulband der Gesamtschule Geistal den Abend musikalisch begleiten. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind am 24. Mai herzlich eingeladen!

Bad Hersfeld, 09. Januar 2017

Erste Auftaktversammlung in der Stadthalle zum Hessentag 2019

Nun beginnen die Planungen für ein Großereignis in Bad Hersfeld das mit Sicherheit nicht einfach sein wird. Anke Hofmann als Hessentagsbeauftragte der Stadt informierte in einer ersten Auftaktveranstaltung vorab die Stadtverordneten über den Stand der Planung. Dabei wurde deutlich, dass noch sehr viele Dinge zu erledigen sind, die auf den ersten Blick große Hürden darstellen.

Hier die ersten Bilder der Auftaktveranstaltung in der Stadthalle





Die Stadt sucht zum Beispiel über 10.000 Parkplätze in der unmittelbaren Umgebung. Aber das ist noch nicht alles. Wie kommt man von den Parkplätzen in die Innenstadt bzw. zu den einzelnen Veranstaltungen. Eine Mammutaufgabe für die Hessentagsbeauftragte Anke Hofmann und ihr Team, das auch noch nicht vollständig besetzt ist. Auch die Veranstaltungsflächen nehmen einen breiten Rahmen in der Planung ein. Der Casus Knacktus ist, dass das Land Hessen klare Vorstellungen und Angaben zum Hessentag vergibt, und das bedeutet für eine kleine Stadt wie Bad Hersfeld ein enormen, logistischen und finanziellen Aufwand.

Im Laufe der nächsten Monate, voraussichtlich im Mai, werden die ersten Veranstaltungen u.a. auch für die Bevölkerung erfolgen, dazu gehört auch der Einzelhandel, Hotels und die Gastronomie in Bad Hersfeld und den Stadtteilen.

Voraussichtlich im Juni 2017 erfolgt die Ausschreibung "Bad Hersfeld sucht das Hessenpaar", so Anke Hofmann in ihrem ersten Vortrag. Danach muss das LOGO des Hessentages von einer Jury gefunden werden. Für die Bevölkerung werden außerdem im Jahr 2017 und 2018 Busfahrten zu den beiden Hessentagen in Rüdesheim und Korbach organisiert.

 













 

 

 

 

 

 

 


 

 

Karte
Anrufen
Email
Info